Nordkoreanische Fußballnationalmannschaft (U-20-Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
  • relevanten U-20-Nationalspielern
  • Geschichte dieser Jugendauswahl incl. Statistik
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Nordkorea
Spitzname(n) Ch’ŏllima
Verband Chosŏn Minjujuŭi Inmin Konghwaguk Ch'ukku Hyŏphwi
Konföderation AFC
Trainer Jong Dong Seo
FIFA-Code PRK
(Stand: unbekannt)

Die nordkoreanische U-20-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft nordkoreanischer Fußballspieler. Sie unterliegt dem Chosŏn Minjujuŭi Inmin Konghwaguk Ch'ukku Hyŏphwi und repräsentiert ihn international auf U-20-Ebene, etwa in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände oder bei U-20-Weltmeisterschaften und U-19-Asienmeisterschaften.

Die Mannschaft qualifizierte sich 2007 und 2011 für die U-20-WM, bei der sie jeweils in der Vorrunde ausschied. Bereits 1991 hatte die gesamt-koreanische Mannschaft das Viertelfinale erreicht.

Die Mannschaft gewann 1976, 2006 und 2010 die Asienmeisterschaft.

Teilnahme an U-20-Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TunesienTunesien 1977 nicht teilgenommen
JapanJapan 1979 nicht qualifiziert
AustralienAustralien 1981 nicht teilgenommen
MexikoMexiko 1983 suspendiert
SowjetunionSowjetunion 1985 nicht teilgenommen
ChileChile 1987 nicht qualifiziert
Saudi-ArabienSaudi-Arabien 1989
PortugalPortugal 1991 Viertelfinale1
AustralienAustralien 1993 nicht teilgenommen
KatarKatar 1995
MalaysiaMalaysia 1997
NigeriaNigeria 1999 nicht qualifiziert
ArgentinienArgentinien 2001 nicht teilgenommen
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 2003 zurückgezogen
NiederlandeNiederlande 2005 zurückgezogen
KanadaKanada 2007 Vorrunde
AgyptenÄgypten 2009 nicht qualifiziert
KolumbienKolumbien 2011 Vorrunde
TurkeiTürkei 2013 nicht qualifiziert
NeuseelandNeuseeland 2015 Vorrunde

Teilnahme an U-19-Asienmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(bis 2006 Junioren-Asienmeisterschaft)

Flag of Malaya.svg 1959 nicht qualifiziert
Flag of Malaya.svg 1960
ThailandThailand 1961
ThailandThailand 1962
Flag of Malaya.svg 1963
Vietnam SudSüdvietnam 1964
JapanJapan 1965
PhilippinenPhilippinen 1966
ThailandThailand 1967
Korea SudSüdkorea 1968
ThailandThailand 1969
PhilippinenPhilippinen 1970
JapanJapan 1971
ThailandThailand 1972
IranIran 1973
ThailandThailand 1974
KuwaitKuwait 1975 3. Platz
ThailandThailand 1976 Sieger
IranIran 1977 nicht qualifiziert
BangladeschBangladesch 1978 3. Platz
ThailandThailand 1980 nicht qualifiziert
ThailandThailand 1982 disqualifiziert
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 1985 nicht qualifiziert
Saudi-ArabienSaudi-Arabien 1986 3. Platz
KatarKatar 1988 nicht qualifiziert
IndonesienIndonesien 1990 2. Platz
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 1992 nicht qualifiziert
IndonesienIndonesien 1994
Korea SudSüdkorea 1996
ThailandThailand 1998
IranIran 2000
KatarKatar 2002
MalaysiaMalaysia 2004
IndienIndien 2006 Sieger
Saudi-ArabienSaudi-Arabien 2008 Viertelfinale
China VolksrepublikVolksrepublik China 2010 Sieger
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 2012 Vorrunde
MyanmarMyanmar 2014 qualifiziert

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]