OFC Champions League 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OFC Champions League 2014/15
OFC Champions League
Pokalsieger Auckland City FC (7. Titel)
Beginn 7. Oktober 2014
Mannschaften 15
OFC Champions League 2013/14

Die OFC Champions League 2014/15 war die 14. Ausspielung eines ozeanischen Meister-Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball. Die Qualifikation fand zwischen dem 7. und 11. Oktober 2014 in Samoa statt. Die Gruppenphase beginnt am 17. April 2014. Die Modusänderungen, die in der vorherigen Saison getroffen wurden, blieben erhalten. Die eigentliche Gruppenphase mit elf Vereinen aus den sieben spielstärksten Ländern (davon je zwei aus Fidschi, Neuseeland, Tahiti und Vanuatu, sowie je eine aus Neukaledonien, Papua-Neuguinea und den Salomonen) war eine Qualifikationsrunde mit den Meistern aus Amerikanisch-Samoa, den Cookinseln, Samoa und Tonga vorgeschaltet. Diese vier Mannschaften spielten in einem Rundenturnier Jeder gegen Jeden den zwölften Teilnehmer an der Gruppenphase aus. Hier konnte der samoanische Verein Lupe ole Soaga den ersten Platz erobern.

In der Gruppenphase spielten zwölf Mannschaften in drei Vierergruppen die Halbfinalteilnehmer aus, für das die drei Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte qualifiziert waren. Die Gruppenphase fand in Turnierform auf Fidschi im April 2015 statt.[1]

Der Sieger der OFC Champions League qualifizierte sich für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2015. Beide Finalisten qualifizierten sich zudem für den OFC President’s Cup 2015, bei dem noch zwei Vereine aus Asien und zwei weitere Teams teilnahmen.[2]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Verein Qualifiziert durch
Vereine in der Gruppenphase
FidschiFidschi Fidschi Suva F.C. Meister der National Football League 2014
Ba FC Vizemeister der National Football League 2014
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Auckland City FC Sieger des ASB Premiership Finales 2013/14
Erster der ASB Premiership 2013/14 Gruppenphase
Team Wellington Zweiter der ASB Premiership 2013/14 Gruppenphase
TahitiTahiti Tahiti AS Pirae Meister der Tahiti Ligue 1 2013/14
AS Tefana Erster der Tahiti Division Fédérale 2014/15 Gruppenphase
VanuatuVanuatu Vanuatu Tafea F.C. Meister der TVL League 2013/14
Amicale FC Vizemeister der TVL League 2013/14
NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien FC Gaïtcha Meister der Division d’Honneur 2013
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea Hekari United FC Meister der Papua New Guinea National Soccer League 2014
SalomonenSalomonen Salomonen Western United FC Meister der Telekom S-League 2014/15
Vereine in der Qualifikation
Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa Amerikanisch-Samoa FC SKBC Meister der FFAS Senior League 2013
CookinselnCookinseln Cookinseln Puaikura FC Meister des Cook Islands Round Cup 2013
SamoaSamoa Samoa Lupe ole Soaga Meister der Samoa National League 2012/13
TongaTonga Tonga Lotoha’apai United Meister der Tonga Major League 2013

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikationsphase fand vom 7. bis zum 11. Oktober 2014 in Apia (National Soccer Stadium), Samoa statt. Die Auslosung wurde am 22. September 2014 in Auckland, Neuseeland durchgeführt.[3] Die vier Vereine spielten ein Rundenturnier und der Gewinner zog mit den anderen elf direkt qualifizierten Teilnehmern in die Gruppenphase ein. Der samoanische Verein Lupe ole Soaga konnte alle drei Spiele für sich entscheiden und steht somit in der Endrunde der OFC Champions League.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SamoaSamoa Lupe ole Soaga  3  3  0  0 010:200  +8 09
 2. CookinselnCookinseln Puaikura FC  3  1  1  1 004:400  ±0 04
 3. TongaTonga Lotoha'apai United  3  1  0  2 004:300  +1 03
 4. Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa FC SKBC  3  0  1  2 002:110  −9 01
7. Oktober 2014
FC SKBC 1:1  Puaikura FC
Lotoha'apai United 0:1  Lupe ole Soaga
9. Oktober 2014
FC SKBC 1:4  Lotoha'apai United
Lupe ole Soaga 3:2  Puaikura FC
11. Oktober 2014
Puaikura FC 1:0  Lotoha'apai United
Lupe ole Soaga 6:0  FC SKBC

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppenphase fand zwischen dem 11. und 18. April 2015 in Fidschi statt. Die zwölf Vereine wurden in drei Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt, mit der Beschränkung, dass Vereine aus demselben Land nicht in dieselbe Gruppe gelost werden konnten. In jeder Gruppe spielten die Teams einmal gegeneinander. Die Gruppensieger, sowie der beste Zweitplatzierte zogen in das Halbfinale ein.

Die Spiele der Gruppe A wurden im Govind Park in Ba, die Spiele der Gruppen B und C im TFL National Stadium in Suva, ausgetragen.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FidschiFidschi Ba FC  3  3  0  0 008:100  +7 09
 2. NeukaledonienNeukaledonien FC Gaïtcha  3  2  0  1 013:600  +7 06
 3. TahitiTahiti AS Pirae  3  0  1  2 005:100  −5 01
 4. SamoaSamoa Lupe ole Soaga  3  0  1  2 005:140  −9 01
11. April 2015
AS Pirae 3:3  Lupe ole Soaga
Ba FC 3:0  FC Gaïtcha
14. April 2015
Lupe ole Soaga 1:3  Ba FC
FC Gaïtcha 5:2  AS Pirae
18. April 2015
FC Gaïtcha 8:1  Lupe ole Soaga
AS Pirae 0:2  Ba FC

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NeuseelandNeuseeland Auckland City FC  3  3  0  0 009:000  +9 09
 2. VanuatuVanuatu Amicale FC  3  2  0  1 004:500  −1 06
 3. FidschiFidschi Suva FC  3  1  0  2 005:700  −2 03
 4. SalomonenSalomonen Western United FC  3  0  0  3 001:700  −6 00
11. April 2015
Auckland City FC 3:0  Suva FC
Western United FC 0:1  Amicale FC
14. April 2015
Auckland City FC 3:0  Western United FC
Amicale FC 3:2  Suva FC
18. April 2015
Suva FC 3:1  Western United FC
Amicale FC 0:3  Auckland City FC

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NeuseelandNeuseeland Team Wellington  3  3  0  0 007:300  +4 09
 2. Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Hekari United FC  3  2  0  1 006:600  ±0 06
 3. VanuatuVanuatu Tafea F.C.  3  0  1  2 005:700  −2 01
 4. TahitiTahiti AS Tefana  3  0  1  2 004:600  −2 01
12. April 2015
Tafea F.C. 2:3  Hekari United FC
Team Wellington 2:1  AS Tefana
15. April 2015
Hekari United FC 0:2  Team Wellington
AS Tefana 1:1  Tafea F.C.
17. April 2015
AS Tefana 2:3  Hekari United FC
Tafea F.C. 2:3  Team Wellington

Rangliste der Gruppenzweiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NeukaledonienNeukaledonien FC Gaïtcha  3  2  0  1 013:600  +7 06
 2. Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Hekari United FC  3  2  0  1 006:600  ±0 06
 3. VanuatuVanuatu Amicale FC  3  2  0  1 004:500  −1 06

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halbfinalspiele fanden am 21. April im TFL National Stadium in Suva statt.

Ergebnis


FC Gaïtcha NeukaledonienNeukaledonien 0:1 NeuseelandNeuseeland Auckland City FC

Ba FC FidschiFidschi 0:2 NeuseelandNeuseeland Team Wellington

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auckland City FC Team Wellington
Auckland City FC
26. April 2015 um 19 Uhr (FJI) in Suva (TFL National Stadium)
Ergebnis: 1:1 n. V. (1:0, 1:1), 4:3 n. E.
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Norbert Haunata (TahitiTahiti Tahiti)
Spielbericht
Team Wellington


Tamati WilliamsMarko Đorđević, Takuya Iwata, Ángel Berlanga, Darren WhiteMario Bilen, Iván Carril Regueiro (90. Kim Dae-wook), Ivan Vicelich (98. Adam McGeorge) − Ryan De Vries, João Moreira (85. Gustavo Souto), David Browne
Trainer: Ramon Tribulietx
Michael O'KeeffeAaron Scott (78. Tim Myers), Bill Robertson, Ian HoggCole Peverley (C)Kapitän der Mannschaft, Michael Gwyther, Alex Feneridis, Justin Gulley, Christopher BaleTom Jackson (33. Sean Lovemore), Luis Corrales
Trainer: Matt Calcott
Tor 1:0 João Moreira (17.)
Tor 1:1 Ian Hogg (78.)
Elfmeterschießen

Elfmeter verwandelt 1:1 Marko Đorđević

Elfmeter verschossen Ángel Berlanga

Elfmeter verwandelt 2:2 Adam McGeorge

Elfmeter verwandelt 3:3 David Browne

Elfmeter verwandelt 4:3 Kim Dae-wook
Elfmeter verwandelt 0:1 Alex Feneridis

Elfmeter verschossen Luis Corrales

Elfmeter verwandelt 1:2 Cole Peverley

Elfmeter verwandelt 2:3 Justin Gulley

Elfmeter verschossen Ian Hogg
Gelbe Karten Iván Carril Regueiro (40.), David Browne (77.), Mario Bilen (97.) Gelbe Karten Bill Robertson (13.), Michael Gwyther (32.), Alex Feneridis (39.), Ian Hogg (72.), Sean Lovemore (97.)
Rote Karten Christopher Bale (112.)

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend sind die besten Torschützen der OFC-Champions-League-Saison aufgeführt.

Rang Spieler Klub Tore
1 FidschiFidschi Saula Waqa Ba FC 5
2 VanuatuVanuatu Jean Kaltack Tafea F.C. 4
PortugalPortugal João Moreira Auckland City 4
4 AustralienAustralien Michael Gwyther Team Wellington 3
NeukaledonienNeukaledonien Bertrand Kaï FC Gaïtcha 3
AustralienAustralien Jarrod Smith Team Wellington 3
NeukaledonienNeukaledonien Jean-Christ Wajoka FC Gaïtcha 3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OFC Executive Committee decisions. Oceania Football Confederation, 23. April 2014, abgerufen am 24. September 2014 (englisch).
  2. OFC Executive meeting outcomes announced. Oceania Football Confederation, 23. November 2013, abgerufen am 24. September 2014 (englisch).
  3. OFC Champions League Preliminary draw finalised. Oceania Football Confederation, 22. September 2014, abgerufen am 24. September 2014 (englisch).