Peter Gabriel (Security)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Gabriel (Security)
Studioalbum von Peter Gabriel
Veröffentlichung 8. September 1982
Label Virgin Records
Genre Pop, Art Rock, Progressive Rock
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 45:27

Besetzung

Produktion Peter Gabriel, David Lord
Chronologie
Peter Gabriel (Melt) (1980) Peter Gabriel (Security) So (1986)

Peter Gabriel (Security) ist das vierte Album des englischen Musikers Peter Gabriel, das im Jahre 1982[1] veröffentlicht wurde. Gleichsam zu den drei vorangegangenen Veröffentlichungen lautet der Titel schlicht Peter Gabriel, wobei die US-amerikanische Plattenfirma Geffen Records aus Marketinggründen den Titel Security hinzufügte.[2] Eine Version des Albums mit deutschen Texten wurde ebenfalls 1982 mit dem Titel "Deutsches Album" veröffentlicht.

Auf dem voll digital aufgenommenen Album[3] statuierte Gabriel die als Weltmusik bezeichnete Synthese aus westlicher Popularmusik mit Anleihen traditioneller, nicht-westlicher Musikformen in seinem Gesamtwerk.[4]

Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufnahmen zum vierten Album fanden 1981 in dem als Ashcombe House bezeichneten Hausstudio in Somerset, England statt, welches sich in unmittelbarer Nähe zu den heutigen Real World Studios befand.[5] Gabriel arbeitete mit diesem Album die auf Peter Gabriel (Melt) (1980) zunächst marginal eingesetzten Einflüsse nicht-westlicher Musikformen[6] weiter aus und bereicherte das musikalische Spektrum seines Schaffens durch elektronische Klänge des Fairlight CMI Samplers. Das für damalige Verhältnisse exorbitant teure Instrument erlaubte die Wiedergabe von Samples und Loops eigens aufgenommener Klangereignisse, was ein signifikantes Novum im Werk Gabriels darstellt.[7]

The Rhythm of the Heat basiert auf den Erfahrungen Carl Gustav Jungs, der mit afrikanischen Musikern zusammenarbeitete. In San Jacinto wird die Angst vor Überfremdung der amerikanischen Ureinwohner durch die moderne westliche Gesellschaft thematisiert. Darüber hinaus ist Shock the Monkey eine Betrachtung von Eifersucht und Panik. Der Titel ist auch Teil des Soundtracks zum Film Project X mit Matthew Broderick in der Hauptrolle. In der 110. Episode von South Park ist Shock the Monkey ebenfalls zu hören. Lay Your Hands on Me handelt von Selbstentfremdung, was bereits auf früheren Alben Peter Gabriels behandelt wurde. Gabriel ließ sich als Showelement in der Liveperformance des Titels auf die ausgestreckten Hände der Zuschauer fallen. Er leistete somit einen Beitrag zur Popularisierung des Stagedivings. In The Family and the Fishing Net wird ein Blick auf die zermürbenden Aspekte des Ehelebens geworfen. Wallflower ist ein Stück über die Situation politischer Gefangener und gehört zum Soundtrack von Alan Parkers Birdy, den Gabriel komplett komponierte.

2002 erschien das Album im Zuge der Wiederveröffentlichung des gesamten Backkataloges als Remastered Version.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Rhythm of the Heat
  2. San Jacinto
  3. I Have the Touch
  4. The Family and the Fishing Net
  5. Shock the Monkey
  6. Lay Your Hands on Me
  7. Wallflower
  8. Kiss of Life

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rateyourmusic.com: Peter Gabriel IV (Security). Abgerufen am 7. September 2016
  2. Hecker-Stampehl, Jan: Peter Gabriel - IV ("Security") Website des Deutschen Genesis Fanclubs it. Abgerufen am 7. September 2016.
  3. petergabriel.com - IV ("Security") Abgerufen am 7. September 2016.
  4. Hecker-Stampehl, Jan: Peter Gabriel - IV ("Security") Website des Deutschen Genesis Fanclubs it. Abgerufen am 7. September 2016.
  5. petergabriel.com - IV ("Security") Abgerufen am 7. September 2016.
  6. Hecker-Stampehl, Jan: Peter Gabriel - IV ("Security") Website des Deutschen Genesis Fanclubs it. Abgerufen am 7. September 2016.
  7. petergabriel.com - IV ("Security") Abgerufen am 7. September 2016.