Peter Maria Schnurr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Maria Schnurr (* 11. Juli 1969 in Forbach, Schwarzwald) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnurr machte seine Ausbildung 1989 bis 1992 im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant Fallert in Sasbachwalden. Danach wechselte er in das Restaurant Hirschen in Sulzburg und 1993 zu Andresens Gasthof in Bargum.

1994 ging er zum Drei-Sterne-Restaurant Waldhotel Sonnora unter Helmut Thieltges in Dreis, 1995 dann zu Johann Lafers Stromburg in Stromberg und Rockendorfs Restaurant in Berlin, wo er 1997 in das Restaurant First Floor wechselte. 1999 ging er erneut zu einem Drei-Sterne-Restaurant, nach Düsseldorf zu Jean-Claude Bourgueils Im Schiffchen.

Als Küchenchef und Patron startete er 2000 im Berlin Capital Club in Berlin, wo er bald mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Seit Februar 2005 ist er Küchenchef und Patron des Restaurants Falco in der 27. Etage des Leipziger Hotels The Westin. 2008 wurde das Falco als erstes und bisher einziges Restaurant in den neuen Bundesländern mit einem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet.[1]

Mediale Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 4. Staffel der Sat.1-Kochshow The Taste war Schnurr einer der beiden Gastjuroren im Staffelfinale. Im Jahr 2018 war Schnurr als Kochgegner von Roland Trettl in der dritten Staffel der VOX-Kochsendung Kitchen Impossible zu sehen.[2] In der Folge, deren Ausstrahlung ursprünglich schon für Staffel 2 angedacht war,[3] war er siegreich gegenüber seinem Konkurrenten, obwohl er sich bei seiner zweiten Koch-Challenge schwer verletzte,[4] und aus diesem Grund, als Novum in der Geschichte der Sendung, zu einem Ersatztermin erneut antreten musste.[5] Zudem trat er in der 2. so genannten Weihnachts-Edition von Kitchen Impossible an der Seite von Roland Trettl gegen Tim Mälzer und Tim Raue an.[6] 2019 ist er neben Eckart Witzigmann Jury-Mitglied der Sat.1-Sendung Top Chef Germany.[7] Ende 2019 war er abermals in einer Folge von Kitchen Impossible (Staffel 5) zu sehen, dieses Mal als direkter Gegner von Tim Mälzer.[8]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FALCO – Ex Oriente Lux! (Memento vom 9. März 2009 im Internet Archive) Gourmet Report vom 22. November 2008 (im Kochmesser.de-Gourmet-Report-Archiv)
  2. Peter Maria Schnurr.
  3. Zwei-Sterne-Koch Peter Maria Schnurr - Falco-Chef im TV abserviert!.
  4. Blutiges Intermezzo bei Koch-Challenge.
  5. Wer gewinnt das Koch-Battle?.
  6. Mälzer & Raue vs. Trettl & Schnurr.
  7. "Für Eckart Witzigmann zu kochen, ist so, als wenn man für Mozart Musik macht!".
  8. Kitchen Impossible - Show, VOX, 01.12.19, 20:15 Uhr - TV Programm - tv4wochen.de.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]