Puy-Guillaume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puy-Guillaume
Wappen von Puy-Guillaume
Puy-Guillaume (Frankreich)
Puy-Guillaume
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Thiers
Kanton Maringues
Gemeindeverband Thiers Dore et Montagne
Koordinaten 45° 58′ N, 3° 28′ OKoordinaten: 45° 58′ N, 3° 28′ O
Höhe 265–590 m
Fläche 25,02 km2
Einwohner 2.743 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km2
Postleitzahl 63290
INSEE-Code
Website http://www.puy-guillaume.com/

Panorama von Puy-Guillaume

Puy-Guillaume ist eine französische Gemeinde im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Thiers und zum Kanton Maringues (bis 2015: Kanton Châteldon). Die Kommune hat 2.743 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016), die Puy-Guillaumois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Puy-Guillaume liegt am Fluss Dore, in den hier die Credogne einmündet. Umgeben wird Puy-Guillaume von den Nachbargemeinden Ris im Norden, Châteldon im Osten und Nordosten, Saint-Victor-Montvianeix im Osten und Südosten, Paslières im Süden und Südosten, Charnat im Südwesten sowie Limons im Westen. Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 106 (heutige D906).

Das Gemeindegebiet von Puy-Guillaume gehört teilweise zum Regionalen Naturpark Livradois-Forez.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
2.413 2.420 2.595 2.707 2.634 2.624 2.668 2.612

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruinen des Klosters von Montpeyroux

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michel Charasse (* 1941), Bürgermeister (1977–2010), Finanzminister (1992)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puy-Guillaume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien