Ris (Puy-de-Dôme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ris
Wappen von Ris
Ris (Frankreich)
Ris
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Thiers
Kanton Maringues
Gemeindeverband Thiers Dore et Montagne
Koordinaten 46° 0′ N, 3° 30′ OKoordinaten: 46° 0′ N, 3° 30′ O
Höhe 259–593 m
Fläche 15,76 km2
Einwohner 791 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 63290
INSEE-Code
Website http://www.communederis.fr/

Rathaus (Mairie) von Ris

Ris ist eine französische Gemeinde mit 791 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Thiers und zum Kanton Maringues (bis 2015 Châteldon).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ris liegt etwa 16 Kilometer südsüdöstlich von Vichy am Dore, der die Gemeinde im Westen begrenzt und hier in den Allier mündet. Umgeben wird Ris von den Nachbargemeinden Mariol im Norden und Nordwesten, Busset im Norden, Arronnes im Nordosten, Lachaux im Osten, Châteldon im Süden und Südosten, Puy-Guillaume im Süden, Limons im Südwesten sowie Mons im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
839 767 727 764 716 681 722 782
Quelle: Cassini und INSEE

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Croix aus dem 10. Jahrhundert mit Wandmalereien
  • Cluniazenserpriorat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ris (Puy-de-Dôme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien