Rajongemeinde Alytus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alytaus rajono savivaldybė
(Rajongemeinde Alytus)
Wappen
Polen Russland Lettland Weißrussland Gemeinde Neringa Stadtgemeinde Klaipėda Rajongemeinde Klaipėda Rajongemeinde Šilutė Stadtgemeinde Palanga Rajongemeinde Kretinga Rajongemeinde Skuodas Rajongemeinde Plungė Gemeinde Rietavas Rajongemeinde Šilalė Rajongemeinde Tauragė Gemeinde Pagėgiai Rajongemeinde Jurbarkas Rajongemeinde Mažeikiai Rajongemeinde Telšiai Rajongemeinde Kelmė Rajongemeinde Šiauliai Rajongemeinde Akmenė Rajongemeinde Joniškis Raseiniai Rajongemeinde Radviliškis Stadtgemeinde Šiauliai Pakruojis Rajongemeinde Pasvalys Rajongemeinde Biržai Rajongemeinde Kupiškis Rajongemeinde Rokiškis Rajongemeinde Panevėžys Stadtgemeinde Panevėžys Rajongemeinde Kėdainiai Rajongemeinde Anykščiai Rajongemeinde Utena Rajongemeinde Ukmergė Rajongemeinde Zarasai Gemeinde Visaginas Rajongemeinde Ignalina Rajongemeinde Molėtai Rajongemeinde Švenčionys Rajongemeinde Jonava Stadtgemeinde Kaunas Rajomgemeinde Kaunas Rajongemeinde Širvintos Rajongemeinde Šakiai Rajongemeinde Kaišiadorys Gemeinde Elektrėnai Gemeinde Kazlų Rūda Stadtgemeinde Vilnius Rajongemeinde Vilnius Rajongemeinde Trakai Rajongemeinde Vilkaviškis Gemeinde Birštonas Rajongemeinde Prienai Gemeinde Kalvarija Rajongemeinde Lazdijai Gemeinde Druskininkai Rajongemeinde Varėna Stadtgemeinde Alytus Rajongemeinde Šalčininkai Rajongemeinde Alytus Gemeinde MarijampolėLagekarte von Alytaus rajono savivaldybė
Über dieses Bild
Bezirk Alytus
Koordinaten 54° 22′ N, 24° 7′ OKoordinaten: 54° 22′ N, 24° 7′ O
Gemeindesitz Alytus
Größte Städte/Orte Simnas (1.736 E)
Daugai (1.396 E)
Anzahl der Städte 2
Anzahl der Städtchen 3
Anzahl der Dörfer 426
Amtsbezirke 11
Einwohner 31.427
Fläche 1396 km²
Bevölkerungsdichte 22,9
Regierungspartei Tėvynės sąjunga
Bürgermeister Algirdas Vrubliauskas
Größe des Gemeinderats 25 Sitze
ISO 3166-2 LT-03
http://www.arsa.lt/

Die Rajongemeinde Alytus (litauisch: Alytaus rajono savivaldybė) in Litauen umschließt die Stadtgemeinde Alytus im Bezirk Alytus. In der Stadt Alytus befindet sich auch ihr Verwaltungssitz. Sie liegt zentral im Süden des Landes in der historischen Region Dzukija.

Sie wird von Süden nach Norden vom Njemen durchflossen. Westlich des Flusses ist die Landschaft reich an natürlichen Seen, eine östliche Fortsetzung der Masurischen und Białystoker Seenplatten. Die Bevölkerung bestand schon 1989 zu 97 % aus Litauern.

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rajongemeinde Alytus umfasst 2 Städte, 3 Städtchen und 426 Dörfer.

– hinter dem Gedankenstrich die Einwohnerzahlen –

Städte:

  • Daugai – 1396 (2010)
  • Simnas – 1736 (2010)

Städtchen:

  • Butrimonys – 1126 (2001)
  • Krokialaukis – 239 (2001)
  • Nemunaitis – 218 (2001)

Die größten Dörfer:

  • Miklusėnai – 1021
  • Punia – 809
  • Luksnėnai – 614
  • Venciūnai – 588
  • Alovė – 552
  • Daugų kaimas (d. h. „Dorf Daugai“) – 480
  • Ūdrija – 453

Amtsbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtsbezirke der Rajongemeinde Alytus
  • Alytus Land mit Sitz in Miklusėnai
  • Alovė
  • Butrimonys
  • Daugai
  • Krokialaukis
  • Miroslavas
  • Nemunaitis
  • Pivašiūnai
  • Punia
  • Raitininkai mit Sitz in Makniūnai
  • Simnas

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]