Rajongemeinde Kėdainiai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kėdainių rajono savivaldybė
(Rajongemeinde Kėdainiai)
Wappen
PolenRusslandLettlandWeißrusslandGemeinde NeringaStadtgemeinde KlaipėdaRajongemeinde KlaipėdaRajongemeinde ŠilutėStadtgemeinde PalangaRajongemeinde KretingaRajongemeinde SkuodasRajongemeinde PlungėGemeinde RietavasRajongemeinde ŠilalėRajongemeinde TauragėGemeinde PagėgiaiRajongemeinde JurbarkasRajongemeinde MažeikiaiRajongemeinde TelšiaiRajongemeinde KelmėRajongemeinde ŠiauliaiRajongemeinde AkmenėRajongemeinde JoniškisRaseiniaiRajongemeinde RadviliškisStadtgemeinde ŠiauliaiPakruojisRajongemeinde PasvalysRajongemeinde BiržaiRajongemeinde KupiškisRajongemeinde RokiškisRajongemeinde PanevėžysStadtgemeinde PanevėžysRajongemeinde KėdainiaiRajongemeinde AnykščiaiRajongemeinde UtenaRajongemeinde UkmergėRajongemeinde ZarasaiGemeinde VisaginasRajongemeinde IgnalinaRajongemeinde MolėtaiRajongemeinde ŠvenčionysRajongemeinde JonavaStadtgemeinde KaunasRajongemeinde KaunasRajongemeinde ŠirvintosRajongemeinde ŠakiaiRajongemeinde KaišiadorysGemeinde ElektrėnaiGemeinde Kazlų RūdaStadtgemeinde VilniusRajongemeinde VilniusRajongemeinde TrakaiRajongemeinde VilkaviškisGemeinde BirštonasRajongemeinde PrienaiGemeinde KalvarijaRajongemeinde LazdijaiGemeinde DruskininkaiRajongemeinde VarėnaStadtgemeinde AlytusRajongemeinde ŠalčininkaiRajongemeinde AlytusGemeinde MarijampolėLagekarte von Kėdainių rajono savivaldybė
Über dieses Bild
Bezirk Kaunas
Koordinaten 55° 18′ N, 23° 57′ OKoordinaten: 55° 18′ N, 23° 57′ O
Gemeindesitz Kėdainiai
Anzahl der Städte 1
Anzahl der Städtchen 10
Anzahl der Dörfer 534
Einwohner 53.565
Fläche 1677 km²
Bevölkerungsdichte 31,9 Einwohner/km²
Regierungspartei Lietuvos laisvės sąjunga
Bürgermeister seit 2015 Saulius Grinkevičius
ISO 3166-2 LT-18
http://www.kedainiai.lt/

Die Rajongemeinde Kėdainiai (litauisch Kėdainių rajono savivaldybė) ist eine Rajongemeinde im Zentrum Litauens. Sie umfasst neben der Stadt 10 Städtchen (miesteliai) sowie 534 Dörfer und hat 53.565 Einwohner. Das Zentrum ist Kėdainiai.

Städtchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Städtchen sind: Akademija, Dotnuva, Gudžiūnai, Josvainiai, Krakės, Pagiriai, Pernarava, Surviliškis, Šėta und Truskava.

Amtsbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amtsbezirke der Rajongemeinde Kėdainiai

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kėdainiai District Municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien