Reed Diamond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reed Diamond

Reed Edward Diamond (* 20. Juli 1967 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Reed Diamond wuchs in New York City als Sohn der Astrologin Allison und des Theaterregisseurs Bob Diamond auf. Er studierte in den 1980er Jahren an der University of North Carolina at Chapel Hill. Zunächst hatte er bei der Polizei arbeiten wollen, besuchte dann aber die renommierte Juilliard School und erlernte dort die Schauspielkunst. Danach spielte er einige Zeit am Broadway Theater.

Zu Beginn seiner Schauspielkarriere hatte er Nebenrollen in Filmen wie Memphis Belle und Das Kartell. Von 1995 bis 1998 spielte er eine Hauptrolle in der Krimiserie Homicide als Detective Mike Kellerman. Er wirkte in insgesamt sechs Staffeln der Serie mit und im Jahr 2000 auch in dem gleichnamigen Kinofilm. 2002 wirkte er in drei Episoden der Krimiserie The Shield mit. In der Serie Für alle Fälle Amy hatte er von 2002 bis 2003 eine Nebenrolle als Lebensgefährte der Richterin Amy Gray.

Gastauftritte hatte er darüber hinaus in diversen US-amerikanischen Serien und Filmen wie Spider-Man 2 und S.W.A.T. – Die Spezialeinheit, bis er 2007 eine der Hauptrollen in der Fernsehserie Journeyman – Der Zeitspringer erhielt. Nachdem die Serie nach nur einer Staffel eingestellt wurde, wechselte er 2009 zum Ensemble von Dollhouse, wo er als Laurence Dominic zur Zeit eine ständige Nebenrolle bekleidet. Von 2011 bis 2014 hatte Diamond die Hauptrolle des Damien Karp in den vier Staffeln der Serie Franklin & Bash inne. In der Shakespeare-Verfilmung Viel Lärm um nichts von Joss Whedon spielte er den Don Pedro. 2014 war er erneut in einer Whedon-Produktion zu sehen, in der zweiten Staffel der Serie Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. trat er als der Gegenspieler der Agents, Daniel Whitehall, auf.

Seit 2004 ist er mit der Schauspielerin Marnie McPhail verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]