Rita (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher TitelRita
OriginaltitelRita
ProduktionslandDänemark
OriginalspracheDänisch
Jahr(e)seit 2012
Episoden28+ in 4 Staffeln (Liste)
GenreDramedy
TitelmusikSpeak Out Now von Oh Land
IdeeChristian Torpe
Erstausstrahlung9. Februar 2012 (Dänemark) auf TV 2
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. Juni 2015 auf Netflix
Besetzung

Rita ist eine dänische Fernsehserie, die 2012 ihre Premiere bei TV 2 feierte. Die Serie zählt 4 Staffeln zu je 8 Episoden. Die Erstausstrahlung der 4. Staffel erfolgte am 21. August 2017 auf TV 2.

Seit 2015 sind die Staffeln 1-3 auch bei Netflix abrufbar.[1] Die Serie wurde in der ehemaligen, staatlichen Schule „Nationale Innovative Center“ in Islev, Rødovre gefilmt. Ein Ableger der Serie namens Hjørdis startete im Mai 2015.[2] Die Thematik des Ablegers ist im Wesentlichen die gleiche, allerdings bilden die Schüler nun das Zentrum der Serie.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von der 42-jährigen Mutter und Lehrerin Rita Madsen, die sehr eigensinnig und unkonventionell sowohl in ihrem Beruf als auch im sonstigen Leben ist. Rita ist geschieden und hat mit ihrem in London lebenden Ex-Ehemann drei Kinder: Ricco, Molly und Jeppe. Ricco ist der älteste Sohn und heiratet im Laufe der ersten Staffel Bitten. Die beiden leben in ihrer eigenen Wohnung und erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Molly ist arbeitslos und wohnt zuhause bei ihrer Mutter. Sie ist Legasthenikerin und verfügt aufgrund dessen über wenig Selbstbewusstsein. Der homosexuelle Jeppe ist mit 15 Jahren das jüngste der drei Kinder und geht noch zur Schule. Er gerät mit seiner Mutter immer wieder aneinander, weil diese oft ihre Pflichten vernachlässigt und Jeppe nicht ernst nimmt. In der letzten Staffel zieht Jeppe schließlich zu seinem Freund David. Rasmus ist der Direktor der Schule, in der Rita arbeitet und die Jeppe besucht. Rasmus ist in Rita verliebt, jedoch erwidert diese seine Gefühle zunächst nicht. Mitte der zweiten Staffel gehen die beiden eine Liebesbeziehung ein.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Hauptrolle
(Episode)
Nebenrolle
(Episode)
Synchronsprecher
Mille Dinesen Rita Madsen 1.01– Victoria Sturm
Carsten Bjørnlund Rasmus 1.01–2.08 3.03–3.04,
3.07–3.08
Olaf Reichmann
Ellen Hillingsø Helle 1.01– Debora Weigert
Lise Baastrup Hjørdis 1.01– Nicole Hannak
Nikolaj Groth Jeppe Madsen 1.01– Maximilian Artajo
Morten Vang Simonsen Ricco Madsen 1.01–2.08 3.01, 3.07 Michael Ernst
Sara Hjort Ditlevsen Molly Madsen 1.01–2.08 3.01, 3.07 Esra Vural
Alexandre Willaume Jonas Poulsen 2.01–  Uwe Büschken
Tommy Kenter Erik 2.01–2.08  Frank Ciazynski
Lykke Sand Michelsen Bitten Dyrehave 1.01–2.08 Nadine Zaddam
Carsten Norgaard Tom Dyrehave 1.01–2.06 Thomas Schmuckert
Ferdinand Glad Bach David 1.01–3.07 Marcel Mann
Laura Bach Gitte Nielsen 2.01–2.08 Silvia Mißbach
Lasse Fogelstrøm  Mads 2.01–2.08 Dirk Stollberg
Frederik Winther Rasmussen Niklas Verner 3.01–3.08
Charlotte Fich Alice Verner 3.01–3.08
Belal Faiz Kareem 3.01–3.08 Jannik Endemann
Zaki Youssef Said 3.02–3.08

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(Gesamt)
Nr.
(Staffel)
Deutschsprachiger Titel Originaltitel Regie Erstausstrahlung in Dänemark Erstausstrahlung Netflix
1 1 Die Idealistin Idealisten Lars Kaalund 9. Februar 2012 12. Juni 2015
2 2 Die Lehrerin Læreren Lars Kaalund 16. Februar 2012 12. Juni 2015
3 3 Die Anarchistin Anarkisten Lars Kaalund 23. Februar 2012 12. Juni 2015
4 4 Die Hure Hun-ulven Jannik Johansen 1. März 2012 12. Juni 2015
5 5 Die Beschützerin Beskytteren Jannik Johansen 8. März 2012 12. Juni 2015
6 6 Die Heuchlerin Hykleren Jannik Johansen 15. März 2012 12. Juni 2015
7 7 Die Prinzessin Prinsessen Lars Kaalund 22. März 2012 12. Juni 2015
8 8 Die Mutter Moderen Lars Kaalund 29. März 2012 12. Juni 2015

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(Gesamt)
Nr.
(Staffel)
Deutschsprachiger Titel Originaltitel Regie Erstausstrahlung in Dänemark Erstausstrahlung Netflix
9 1 Die Erwachsene Den voksne Lars Kaalund 11. September 2013 5. August 2015
10 2 Der Garten Haven Lars Kaalund 18. September 2013 5. August 2015
11 3 Vater, Mutter und Kind Far, mor og børn Lars Kaalund 25. September 2013 5. August 2015
12 4 Teamplayer Teamplayer Kathrine Windfeld 2. Oktober. 2013 5. August 2015
13 5 Ich liebe dich Jeg elsker dig Kathrine Windfeld 9. Oktober. 2013 5. August 2015
14 6 Die erste Liebe Den første kærlighed Kathrine Windfeld 16. Oktober. 2013 5. August 2015
15 7 Das Vorbild Rollemodellen Lars Kaalund 23. Oktober. 2013 5. August 2015
16 8 Unkraut Ukrudt Lars Kaalund 30. Oktober. 2013 5. August 2015

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(Gesamt)
Nr.
(Staffel)
Deutschsprachiger Titel Originaltitel Regie Erstausstrahlung in Dänemark Erstausstrahlung Netflix
17 1 Kandidaten Kandidaten Lars Kaalund 12. März 2015 26. Oktober 2015
18 2 Der Keller Kælderen Lars Kaalund 19. März 2015 26. Oktober 2015
19 3 Das Patenkind Sponsorbarnet Lars Kaalund 30. März 2015 26. Oktober 2015
20 4 Abendschule Aftenskolen Lars Kaalund 12. April 2015 26. Oktober 2015
21 5 Läuse Lus Lars Kaalund 19. April 2015 26. Oktober 2015
22 6 Freier Fall Frit fald Mogens Hagedorn 20. April 2015 26. Oktober 2015
23 7 Die Leiterin Lederen Mogens Hagedorn 27. April 2015 26. Oktober 2015
24 8 Der Test Testen Mogens Hagedorn 11. Mai 2015 26. Oktober 2015

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(Gesamt)
Nr.
(Staffel)
Deutschsprachiger Titel Originaltitel Regie Erstausstrahlung in Dänemark Erstausstrahlung Netflix
25 1 Nutid/datid Lars Kaalund 21. August 2017
26 2 Du bliver, hvad du spiser Lars Kaalund 28. August 2017
27 3 Tøbrud Lars Kaalund 4. September 2017
28 4 Rigtige Venner Natasha Arthy 11. September 2017
29 5 Dig og mig Natasha Arthy 18. September 2017
30 6 Barndommens gade Lars Kaalund 25. September 2017
31 7 Familie Lars Kaalund 2. Oktober 2017
32 8 Hjemme Lars Kaalund 9. Oktober 2017

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarstellerin Mille Dinesen gewann beim Monte-Carlo Television Festival einen Preis in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“.[4] Insgesamt hatte die Serie 6 Nominierungen, darunter auch Drehbuchautor Christian Torpe.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denmark's TV 2 and Netflix Team On Third Season Of Rita (Press Release) Netflix. 12. Januar 2015. Abgerufen am 14. Januar 2015.
  2. http://www.imdb.com/title/tt4057466/.
  3. http://www.bt.dk/film-og-tv/naive-hjoerdis-fra-rita-faar-sin-egen-tv-serie.
  4. Natali Braagaard: Dinesen vinder pris for "Rita" (Danish) TV2 (Denmark). Abgerufen am 15. Juni 2012.
  5. Stine Hansen: 'Rita' nomineret til flere store priser (Danish) BT. 23. September 2012. Abgerufen am 14. Januar 2015.