Robert Farken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Farken Leichtathletik

Laufgala Pfungstadt 2017 IMG 7708.jpg
Farken in Pfungstadt 2017

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 20. September 1997 (23 Jahre)
Geburtsort LeipzigDeutschland
Größe 178 cm
Gewicht 64 kg
Beruf Abiturient
Karriere
Disziplin Langsprints, Mittelstrecke
Bestleistung Halle: 800 m 1:47,65 min
Freiluft: 800 m: 1:46,65 min
Verein SC DHfK Leipzig
Trainer Thomas Dreißigacker, Andreas Michallek
Status aktiv
Medaillenspiegel
Deutsche Hallenmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo des DLV Deutsche Hallenmeisterschaften
Gold Leipzig 2017 800 m
Gold Leipzig 2019 800 m
letzte Änderung: 18. Februar 2019

Robert Farken (* 20. September 1997 in Leipzig) ist ein deutscher Leichtathlet, der sich auf Langsprints und Mittelstreckenläufe spezialisiert hat. Er läuft auch Langstaffeln.

Berufsweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farken ist Abiturient am Sportgymnasium Leipzig.[1]

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Farken spielte zunächst Fußball. Als Leichtathlet bremste ihn mal ein Bänderriss, mal ein Kapselriss aus.[1]

2016 wurde Farken Vizemeister über 800 Meter bei den deutschen Jugendhallenmeisterschaften als auch mit der 3-mal-1000-Meter-Staffel in der U20-Klasse bei den deutschen Meisterschaften. Im selben Jahr war er mit 1:46,65 min schnellster U20-Läufer Europas. Farken lief diese Bestzeit beim Abendsportfest in Pfungstadt, allerdings nach dem Nominierungszeitraum für die Teilnahme an den U20-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz.

2017 wurde Farken in Leipzig bei seinem ersten DM-Start in der Männer-Klasse Deutscher Hallenmeister über 800 Meter. Schon beim Abendsportfest in Erfurt am 27. Januar hatte er sich in der Halle mit persönlicher Bestzeit von 1:47,65 min für die Halleneuropameisterschaften in Belgrad qualifiziert.

Farken gehörte zum B-Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Nach der Leistungssportreform wurde er zur Saison 2017/2018 im Perspektivkader (PK) aufgenommen.

Robert Farken startet für den SC DHfK Leipzig/LAZ Leipzig.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die User von leichtathletik.de wählten Farken im Januar 2017 zum "Ass des Monats".[2]

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 1. September 2019)

Halle
  • 600 m: 1:19,68 min, (Dresden, 19. Dezember 2015)
  • 800 m: 1:47,65 min, (Erfurt, 27. Januar 2017)
  • 1500 m: 3:54,70 min, (Leipzig, 11. Februar 2017)
Freiluft
  • 400 m: 51,78 s, (Borna, 21. Juni 2015)
  • 600 m: 1:17,58 min, (Pliezhausen, 14. Mai 2017)
  • 800 m: 1:46,65 min, (Pfungstadt, 6. Juli 2016)
  • 1500 m: 3:38,94 min, (Berlin, 1. September 2019)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

national

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Robert Farken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Martin Neumann: Robert Farken – Beim DM-Heimspiel plötzlich der Gejagte, Leute, auf: leichtathletik.de, vom 9. Februar 2017, abgerufen 25. Februar 2017.
  2. Pamela Ruprecht: Robert Farken startet als "Ass des Monats" in Leipzig, Ass-Wahl Januar, auf: leichtathletik.de, vom 16. Februar 2017, abgerufen 25. Februar 2017.