Ruta 16 (Bolivien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BO-R
Ruta 16 in Bolivien
Ruta 16 (Bolivien)
Basisdaten
Betreiber: Administradora Boliviana
de Carreteras
Gesamtlänge: 921+115 = 1036 km

Departamentos:

BrückeTahuamanu.jpg
Brücke über den Río Tahuamanu im Norden der Ruta 16

Die Ruta 16 ist eine Fernverkehrsstraße im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße hat eine Länge von 1.036 Kilometern und durchquert den Nordwesten Boliviens in Süd-Nord-Richtung, vom Titicacasee im Anden-Hochland bis zum Río Acre an der brasilianischen Grenze. Die Straße durchquert die Departamentos La Paz und Pando, innerhalb des Departamentos La Paz führt ein Abzweig der Ruta 16 nach San Buenaventura am Río Beni. Die Straße beginnt im Süden bei Huarina an der Fernstraße Ruta 2, verlässt nach etwa 300 Kilometern das Hochgebirge und endet im Norden in der Stadt Porvenir, wo sie auf die Fernstraße Ruta 13 trifft.

Der südliche Abschnitt der Straße ist auf den ersten einhundert Kilometern asphaltiert, der Rest der Strecke im nördlichen Tiefland besteht aus Schotter- und Erdpiste. Die Strecke Apolo - Tumupasa ist noch in Planung, ebenso die Strecke von Ixiamas über Alto Madidi nach Chivé.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ruta 4 ist mit Dekret 25.134 vom 31. August 1998 zum Bestandteil des bolivianischen Fernstraßennetzes "Red Vial Fundamental" erklärt worden.

Streckenabschnitt 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Departamento La Paz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Departamento Pando[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckenabschnitt 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Departamento La Paz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]