Söding-Sankt Johann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Söding-Sankt Johann
Wappen Österreichkarte
Wappen fehlt
Söding-Sankt Johann (Österreich)
Söding-Sankt Johann
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Voitsberg
Kfz-Kennzeichen: VO
Hauptort: Kleinsöding
Fläche: 19,37 km²
Koordinaten: 47° 0′ N, 15° 17′ OKoordinaten: 47° 0′ 0″ N, 15° 17′ 23″ O
Höhe: 380 m ü. A.
Einwohner: 4.082 (1. Jän. 2019)
Postleitzahlen: 8561, 8152, 8564, 8565
Vorwahl: 03137
Gemeindekennziffer: 6 16 33
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schulplatz 1
A-8561 Söding
Website: soeding-st-johann.gv.at – Website der Gemeinde
Politik
Bürgermeister: Erwin Dirnberger (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(21 Mitglieder)
13
6
2
13 
Insgesamt 21 Sitze
Lage von Söding-Sankt Johann im Bezirk Voitsberg
BärnbachEdelschrottGeistthal-SödingbergHirschegg-PackKainach bei VoitsbergKöflachKrottendorf-GaisfeldLigistMaria LankowitzMooskirchenRosental an der KainachSankt Martin am WöllmißbergSöding-Sankt JohannStallhofenVoitsbergSteiermarkLage der Gemeinde Söding-Sankt Johann im Bezirk Voitsberg (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Söding-Sankt Johann ist seit Jahresbeginn 2015 eine Gemeinde mit 4082 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Bezirk Voitsberg in der Steiermark.

Die Gemeinde Söding-Sankt Johann entstand im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark[1] aus den mit Ende 2014 aufgelösten Gemeinden Söding und Sankt Johann-Köppling.[2]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stallhofen Hitzendorf
Bez. Graz-Umgebung
Krottendorf-Gaisfeld Nachbargemeinden
Ligist Mooskirchen Lieboch
Bez. Graz-Umgebung

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 10 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[3]):

  • Großsöding (659)
  • Hallersdorf (250)
  • Hausdorf (116)
  • Kleinsöding (1052)
  • Köppling (490)
  • Moosing (261)
  • Muggauberg (228)
  • Neudorf bei Sankt Johann ob Hohenburg (114)
  • Pichling bei Mooskirchen (520)
  • Sankt Johann ob Hohenburg (392)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Großsöding, Hallersdorf, Hausdorf, Kleinsöding, Köppling, Moosing, Neudorf bei St. Johann, Pichling bei Mooskirchen und St. Johann ob Hohenburg. Daneben gibt es noch die heute nicht mehr namentlich erfasste Rotte Furth.

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort Söding ist eine Polizeiinspektion des Bezirkspolizeikommandos Voitsberg etabliert. Sie ist für die Gemeinden Söding-Sankt Johann und Mooskirchen örtlich zuständig.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den Gemeinderatswahlen in der Steiermark 2015 erhielt der Gemeinderat mit 21 Mitgliedern folgende Verteilung: 13 ÖVP, 6 SPÖ, und 2 FPÖ.

Bürgermeister
  • seit 2015 Erwin Dirnberger (ÖVP)

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Söding-Sankt Johann

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Söding-Sankt Johann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steiermärkische Gemeindestrukturreform.
  2. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 27. März 2014 über die Vereinigung der Gemeinde Sankt Johann-Köppling und der Gemeinde Söding, beide politischer Bezirk Voitsberg. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 11. April 2014. Nr. 142. ZDB-ID 705127-x. S. 1.
  3. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)