Schacholympiade 1950

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sicht auf die Altstadt von Dubrovnik

Die 9. Schacholympiade fand vom 20. August bis 11. September 1950 in Dubrovnik / Jugoslawien im heutigen Kroatien statt.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nahmen 16 Mannschaften teil, die in einem Rundenturnier den Olympiasieger ermittelten. Erstmals war Griechenland dabei. 84 Spieler beteiligten sich am Wettbewerb, davon vier Großmeister und 23 Internationale Meister. Das Turnier wurde mit Vierermannschaften ausgetragen, wobei bis zu zwei Ersatzspieler erlaubt waren. Gespielt wurde in der Kunsthalle von Dubrovnik. Hauptschiedsrichter war Hans Kmoch aus Österreich. Die Bedenkzeit betrug zweieinhalb Stunden für 40 Züge, danach eine Stunde für jeweils 16 Züge. Die Platzierungen wurden aufgrund der Brettpunkte (BP) und Mannschaftspunkte (MP) ermittelt.

Endstand als Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rg Mannschaft Code 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 BP MP + = -
1 Jugoslawien YUG 3 2 3 2 2 3 3 4 4 4 4 4 45½ 25 11 3 1
2 Argentinien ARG 2 4 3 3 4 3 43½ 25 12 1 2
3 BRD GER 1 2 3 3 3 4 3 3 2 4 40½ 24 11 2 2
4 USA USA 2 2 2 2 3 3 4 40 26 11 4 0
5 Niederlande NED 1 2 2 2 2 4 4 37 20 8 4 3
6 Belgien BEL 1 0 2 2 3 3 3 32 16 7 2 6
7 Österreich AUT 2 1 2 2 2 3 31½ 14 5 4 6
8 Chile CHI 2 1 ½ 2 2 2 3 4 2 30½ 15 5 5 5
9 Frankreich FRA ½ 1 2 2 2 2 2 ½ 1 2 28½ 14 4 6 5
10 Finnland FIN 1 1 2 1 ½ 3 2 3 28 12 5 2 8
11 Schweden SWE 1 ½ 0 2 ½ 2 3 2 3 2 27½ 12 4 4 7
12 Italien ITA 0 ½ 1 1 ½ 1 1 3 2 25 13 6 1 8
13 Dänemark DEN 0 0 1 1 ½ ½ 2 2 1 2 3 22 9 3 3 9
14 Peru PER 0 ½ 2 1 1 2 2 1 ½ 2 3 2 21½ 7 1 5 9
15 Norwegen NOR 0 ½ ½ 0 0 ½ 0 ½ 1 2 2 1 1 15 6 2 2 11
16 Griechenland GRE 0 1 0 ½ 0 1 ½ 2 ½ ½ ½ 2 ½ 12 2 0 2 13

Beste prozentuale Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brett, Platz Name, Vorname Code BP Partien %
Brett 1
1 Wolfgang Unzicker GER 11 14 78,6
1 Miguel Najdorf ARG 11 14 78,6
3 Samuel Reshevsky USA 11 77,3
Brett 2
1 Julio Bolbochán ARG 11½ 14 82,1
2 Lothar Schmid GER 9 12 75,0
2 Nicolas Rossolimo FRA 9 12 75,0
Brett 3
1 Petar Trifunović YUG 10 13 76,9
2 Lodewijk Prins NED 10 65,0
3 Gerhard Pfeiffer GER 7 11 63,6
Brett 4
1 Braslav Rabar YUG 9 10 90,0
2 Nicolaas Cortlever NED 11 77,3
3 Nils Bergkvist SWE 12 62,5
3 Héctor Rossetto ARG 12 62,5
Reserve 1
1 Herman Pilnik ARG 10 75,0
2 Hans Lambert AUT 8 12 66,7
3 George Kramer USA 12 62,5
3 Hans-Hilmar Staudte GER 12 62,5
Reserve 2
1 Larry Evans USA 9 10 90,0
2 Johannes Hendrikus Donner NED 8 56,3

Nur zwei Teilnehmer spielten mehr als die Hälfte der Partien am zweiten Reservebrett.

Team aus Jugoslawien (Olympiasieger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Svetozar Gligorić 11 15 73,3 4.
2 Vasja Pirc 14 67,9 4.
3 Petar Trifunović 10 13 76,9 1.
4 Braslav Rabar 9 10 90,0 1.
Res 1 Milan Vidmar junior 5 6 83,3
Res 2 Stojan Puc 1 2 50,0

Ergebnisse der westdeutschen Spieler (BRD)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brett Name, Vorname BP Partien % Platz
1 Wolfgang Unzicker 11 14 78,6 1.
2 Lothar Schmid 9 12 75,0 2.
3 Gerhard Pfeiffer 7 11 63,6 3.
4 Ludwig Rellstab 6 11 54,5 7.
Reserve Hans-Hilmar Staudte 12 62,5 3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]