Schouwen-Duiveland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Schouwen-Duiveland
Flagge der Gemeinde Schouwen-Duiveland
Flagge
Wappen der Gemeinde Schouwen-Duiveland
Wappen
Provinz Zeeland Zeeland
Bürgermeister Gerard Rabelink (parteilos)
Sitz der Gemeinde Zierikzee
Fläche
 – Land
 – Wasser
488,21 km2
229,65 km2
258,56 km2
CBS-Code 1676
Einwohner 33.723 (31. Aug. 2017[1])
Bevölkerungsdichte 69 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 42′ N, 3° 55′ OKoordinaten: 51° 42′ N, 3° 55′ O
Bedeutender Verkehrsweg N57 N59 N256 N651 N652 N653 N654 N655
Vorwahl 0111
Postleitzahlen 4320–4329
Website Homepage von Schouwen-Duiveland
LocatieSchouwen-Duiveland.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Nordseestrand und Düne auf Schouwen-Duiveland

Schouwen-Duiveland (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) (seeländisch Schouwen-Duveland) ist eine Insel in der niederländischen Provinz Zeeland, die zugleich auch eine eigenständige Gemeinde bildet. Diese zählt 33.723 Einwohner (Stand 31. August 2017).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name stammt von zweien der drei, durch den im Mittelalter versandeten Gouwe, getrennten Inseln Schouwen und Duiveland. Die dritte Insel hieß Bommenee [2]. Zunächst wurde diese Inselwelt durch mehrere Sturmfluten umgestaltet. Bommenee war durch das bereits im Jahre 776 erwähnte „Sonnemar“ getrennt und gehörte vor der Sturmflut von 1682 nicht zu Zeeland, sondern zu Holland. Durch Eindeichungen wurden die Teile zur Insel Schouwen-Duiveland vereinigt, die aufgrund von Brücken und Deichbauten im Rahmen der Deltawerke heute keine Insel mehr ist, sondern über die Insel Goeree-Overflakkee mit dem Festland sowie über ein Sperrwerk und die Zeelandbrug mit der Insel Noord-Beveland verbunden ist.

Verwaltungssitz ist in der Stadt Zierikzee, das bis 1995 eine eigenständige Gemeinde mit etwa 11.000 Einwohnern (Stand 2002) war. Die zur Großgemeinde Schouwen-Duiveland gehörenden, an der Nordseeküste liegenden Ortsteile Renesse und Westerschouwen sind beliebte Ausflugs- und Ferienziele, insbesondere für Touristen aus Nordrhein-Westfalen.

Siehe auch

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahlen 2018[3]
 %
30
20
10
0
21,8
12,8
12,4
12,3
11,6
9,2
6,7
6,7
6,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+1,5
-1,4
-0,6
-3,0
+11,6
+0,4
+0,6
+1,9
+0,2

Die Kommunalwahlen vom 21. März 2018 ergaben folgende Sitzverteilung:

Partei Sitze[4]
2006 2010 2014 2018
Leefbaar Schouwen-Duiveland 3 4 5 6
CDA 4 3 3 3
SGP 2 3 3 3
VVD 4 5 4 3
GroenLinks 1 1 3
SP 2 2
ChristenUnie 2 2 2 1
D66 0 1 1 1
PvdA 5 2 2 1
alert! 2 2 1
Onafhankelijk Schouwen-Duiveland 0
Gesamt 23 23 23 23

Politische Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird in folgende Ortsteile aufgeteilt:

Nr.[Anm. 1] Ort Einwohner[5][Anm. 2]
00 Zierikzee 11.150
01 Brouwershaven 1.330
02 Zonnemaire 750
03 Dreischor 995
04 Noordgouwe 790
05 Bruinisse 3.880
06 Nieuwerkerk 2.640
07 Oosterland 2.685
08 Ouwerkerk 600
09 Scharendijke 1.320
10 Kerkwerve 985
11 Ellemeet 360
12 Haamstede 4.230
13 Renesse 1.520
14 Noordwelle 305
15 Serooskerke 260
Gemeinde 33.765
  1. Bezirksnummer
  2. (Stand: 1. Januar 2017)

Strände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Küstenlinie von Schouwen-Duiveland ist in verschiedene Strandabschnitte unterteilt.

Familienstrände

Speziell für Familien und Kinder gestaltete Strandabschnitte, die von der niederländischen Rettungsbrigade überwacht werden.

Naturstrände

Naturbelassene Strände, auf denen in speziellen Abschnitten das Nacktbaden erlaubt ist.

Wasser-, Sportstrände

Speziell für verschiedene Wassersportarten konzipierte Strandabschnitte. In einzelnen Abschnitten sind die Extremsportarten Buggykiten und Stuntdrachensteigen erlaubt.

Familien-/Wasser-, Sportstrände

Eine Mischung aus Familien-, Wasser- und Sportstränden

Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zum westlich liegenden Dorf Anna Jacobapolder, Gemeinde Tholen, gibt es keine Brücke über das hier nur wenige hundert Meter breite Mastgat, man benutzt eine Bootsverbindung oder die Straße über den Grevelingendam und den Philipsdam. Die Straße über den Grevelingen-Damm führt als Rijksweg 59 weiter Richtung Moerdijk (Nordbrabant).

Personen aus Orten der Insel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schouwen-Duiveland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Schouwen-Duiveland – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand August 2017Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Illustration von Frans Hogenberg von 1576: Hie ist zu sehen in was gestalt, Die Spaniard mitt seher großer gwalt, Ein sterck de Bommenee genant, Erobern, ... (Digitalisat)
  3. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2014 2018, abgerufen am 7. April 2018 (niederländisch)
  4. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2006 2010 2014 2018 Gemeente Hulst, abgerufen am 5. April 2018 (niederländisch)
  5. Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 17. April 2018 (niederländisch)