Goeree-Overflakkee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Goeree-Overflakkee
Flagge der Gemeinde Goeree-Overflakkee
Flagge
Wappen der Gemeinde Goeree-Overflakkee
Wappen
Provinz  Zuid-Holland
Bürgermeister Ada Grootenboer-Dubbelman (CDA)
Sitz der Gemeinde Middelharnis
Fläche
 – Land
 – Wasser
422,35 km2
261,93 km2
160,42 km2
CBS-Code 1924
Einwohner 51.044 (1. Jan. 2022[1])
Bevölkerungsdichte 121 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 45′ N, 4° 7′ OKoordinaten: 51° 45′ N, 4° 7′ O
Bedeutender Verkehrsweg N57 N59 N215 N498
Vorwahl 0187
Postleitzahlen 3241, 3243–3245, 3247–3249, 3251–3253, 3255–3258
Website Homepage von Goeree-Overflakkee
LocatieGoereeOverflakkee.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Goeree-Overflakkee ist eine Insel in den Niederlanden. Die gleichnamige Gemeinde darauf gehört der Provinz Südholland an und besteht seit dem 1. Januar 2013. Die Insel wie auch die Landfläche der Gemeinde umfassen 261,93 km².

Die Landschaft dieser Insel ähnelt jener der südlich von ihr gelegenen Provinz Zeeland; ihre Bewohner sprechen seeländische Dialekte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gebiet der heutigen Insel Goeree-Overflakkee befanden sich im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit mehrere größere und kleinere Inseln. Die Durchfahrt zwischen der einstigen Insel Goeree und Hellevoetsluis war jahrhundertelang eines der vier wichtigsten Seegatte der Niederlande, das heißt der Zufahrten vom Meer zu den Haupthäfen und in die binnenländischen Gewässer (die drei andern waren die Maas-Mündung, das Marsdiep zwischen Texel und Den Helder sowie die Vlie).[2]

Die Insel entstand als Gesamtheit durch die Anlage des Statendam im Jahr 1751, der die bis dahin eigenständigen Inseln Westvoorne und Overflakkee verband. Im Norden wird die Insel heute vom Haringvliet begrenzt, im Süden vom Grevelingen und im Westen von der Nordsee. Im Rahmen des Deltaplans ist die Insel seit den 1960er-Jahren durch Dämme mit Schouwen-Duiveland und dem Festland verbunden.

Die Insel war in vier Gemeinden eingeteilt, dies waren

Am 1. Januar 2013 wurden diese Gemeinden zu der großen Gemeinde Goeree-Overflakkee zusammengefasst.

Das Streekmuseum Goeree-Overflakkee besteht seit 1947.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[3]
Wahlbeteiligung: 64,01 %
 %
30
20
10
0
20,53
20,05
18,07
12,15
8,58
7,98
7,49
3,22
1,93
VKGOa
GJZd
Sonst.i
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
−0,13
−1,06
+4,59
+6,22
−2,35
−1,44
−2,69
+3,22
−6,36
VKGOa
GJZd
Sonst.i
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Vitale Kernen Goeree-Overflakkee
d Groep Jan Zwerus
i Partij van de Jongeren 1,93 % (+1,93 %), Eiland van Vrijheid 0 % (–6,51 %), Goeree-Overflakkee Samen 0 % (–1,34 %), Jezus Leeft 0 % (–0,44 %)

Seit der Gemeindegründung setzt sich der Rat von Goeree-Overflakkee folgendermaßen zusammen:

Partei Sitze[3]
2012 2018 2022
Vitale Kernen Goeree-Overflakkee 3 6 7
SGP 9 7 7
CDA 3 4 6
Groep Jan Zwerus 1 4
VVD 4 3 2
ChristenUnie 4 3 2
PvdA 4 3 2
D66 0 1
Partij van de Jongeren 0
Eiland van Vrijheid 1 2
Goeree-Overflakkee Samen 1 0
Jezus Leeft 0
GroenLinks 0
Leefbaar Goeree-Overflakkee 0
Gesamt 29 29 31

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 3. September 2013 ist Ada Grootenboer-Dubbelman (CDA) amtierende Bürgermeisterin der Gemeinde.[4] Aufgrund von gesundheitlichen Problemen wurde sie vom 16. Dezember 2014 bis zum 1. Oktober 2015 von Jan Pieter Lokker (CDA) kommissarisch vertreten.[5][6] Zu ihrem Kollegium zählen die Beigeordneten Berend Jan Bruggeman (Vitale Kernen Goeree-Overflakkee), Peter Feller (VVD), Daan Markwat (SGP), Arend-Jan van der Vlugt (CDA) sowie der Gemeindesekretär Wim van Esch.[7]

Politische Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird in folgende Ortsteile aufgeteilt:

Nr.[Anm. 1] Ort Einwohner[8][Anm. 2]
00 Goedereede 2.165
01 Ouddorp 5.835
02 Stellendam 3.475
03 Middelharnis 7.185
04 Ooltgensplaat 2.660
05 Den Bommel 1.685
06 Oude-Tonge 4.770
07 Dirksland 5.495
08 Melissant 2.160
09 Herkingen 1.230
10 Sommelsdijk 7.235
11 Nieuwe-Tonge 2.370
12 Stad aan ’t Haringvliet 1.285
13 Achthuizen 1.120
Gemeinde 48.653
  1. Bezirksnummer
  2. (Stand: 1. Januar 2017)

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2022 nahm Vattenfall mit dem Energiepark Haringvliet ein auf der Insel gelegenes Hybridkraftwerk in Betrieb. Bei diesem Kraftwerk wurden sechs Windkraftanlagen mit zusammen 22 Megawatt Leistung, ein Solarpark mit 38 MWp und ein Batterie-Speicherkraftwerk kombiniert. Durch die tendenziell gegenläufige Produktion von Windenergie und Solarenergie sowie den Speicher wird die Einspeisung verstetigt, zudem wird nur ein einziger Netzanschluss benötigt. Das Hybridkraftwerk soll zugleich als Vorbild für weitere ähnliche Anlagen dienen.[9]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Zeiller: Goeree. In: Matthäus Merian (Hrsg.): Topographia Circuli Burgundici (= Topographia Germaniae. Band 16). 1. Auflage. Matthaeus Merians Erben, Frankfurt am Main 1654, S. 133 (Volltext [Wikisource]).
  • D. Nijhof (Red.): De geschiedenis van de kust van Goeree (tot ong. 1835). Rijkswaterstaat, Deltadienst, Waterloopkundige Afdeling, Den Haag 1965.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Goeree-Overflakkee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  2. Hans Vandermissen: Maritiem. Nederlanders en de zee. Uniboek, Bussum 1983, ISBN 90-228-1874-8, S. 49.
  3. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 2012 2018 2022, abgerufen am 24. April 2022 (niederländisch)
  4. Ada Grootenboer is burgemeester van Goeree Overflakkee. In: BN DeStem. De Persgroep Nederland, 3. September 2013, abgerufen am 30. Mai 2018 (niederländisch).
  5. Jan Pieter Lokker burgemeester Goeree-Overflakkee. (Nicht mehr online verfügbar.) Provinz Südholland, 25. November 2014, ehemals im Original; abgerufen am 30. Mai 2018 (niederländisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.zuid-holland.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Burgemeester terug van weggeweest. In: Nieuws.nl. 4. September 2015, abgerufen am 30. Mai 2018 (niederländisch).
  7. Samenstelling en taakverdeling college Gemeente Goeree-Overflakkee, abgerufen am 30. Mai 2018 (niederländisch)
  8. Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 30. Mai 2018 (niederländisch)
  9. Vattenfall nimmt Kombikraftwerk in Holland in Betrieb. In: Erneuerbare Energien. Das Magazin, 23. März 2022. Abgerufen am 24. März 2022.