Schweizer Tierschutz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Schweizer Tierschutz (STS) ist eine nicht gewinnorientierte Tierschutz-Organisation in der Schweiz.

1861 wurde der Schweizerische Zentralverein zum Schutz der Tiere gegründet[1]; heute hat die Organisation ihren Sitz in Basel. Sie finanziert sich aus Spenden-Einnahmen und engagiert sich in den meisten Bereichen des Tierschutzes, von Heimtieren über Zirkus- und Zootiere, Nutztiere und Versuchstiere bis zu Wildtieren (hier z. B. Igel-Schutz). Die regionalen Sektionen des STS betreiben unter anderem auch Tierheime.

Präsident ist Heinz Lienhard.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruth Lüthi: Tierschutz. In: Historisches Lexikon der Schweiz.