Shenzhou 11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten laufend
Mission: Shenzhou 11
Besatzung: 2[1]
Start: 16. Oktober 2016, 23:34 Uhr UTC[2]
Startplatz: Kosmodrom Jiuquan
Raumstation: Tiangong 2
Angekoppelt an Tiangong 2: 18. Oktober 2016, 19:24 Uhr UTC
Abgekoppelt von Tiangong 2: 17. November 2016, 04:41 Uhr UTC
Landung: 18. November 2016, 05:47 UTC
Landeplatz: Innere Mongolei
42° 29′ N, 112° 42′ O
Flugdauer: 32 d 6 h 13 min
Erdumkreisungen: 507
Bahnneigung: 42,78°
Navigation
Vorherige
Mission:
Shenzhou 10
Nachfolgende
Mission:
Shenzhou 12

Shenzhou 11 ist die Bezeichnung für einen bemannten Raumflug der Volksrepublik China. Der Start erfolgte am 16. Oktober 2016 23:34 UTC,[3] die Landung am 18. November 2016[4].

Besatzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Besatzung bestand aus zwei Taikonauten, der dritte Platz des Shenzhou-Raumschiffs blieb unbesetzt.[1] Die Besatzungsmitglieder sind:

Missionsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach zwei Tagen Flugzeit koppelte Shenzhou 11 am 18. Oktober an Tiangong 2 an, welche seit dem 15. September 2016 die Erde umkreist.[5]

Die beiden Taikonauten blieben 30 Tage an Bord des Raumlabors und führten sowohl wissenschaftliche Experimente als auch Wartungsarbeiten durch.[6] Die Experimente gelten als wichtige Voraussetzung für den Bau einer permanenten chinesischen Raumstation, die ca. im Jahr 2022 fertiggestellt sein soll.[7]

Die Landung erfolgte am 18. November 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jin Huang: Why will Shenzhou-11 carry only two astronauts to space?. People's Daily Online. 8. März 2016. Abgerufen am 10. März 2016.
  2. Andrew Jones: China's Tiangong-2 space lab to launch in September, dock with Shenzhou-11 in October. gbtimes, 12. April 2016, abgerufen am 15. April 2016 (englisch).
  3. heise online: China schickt erfolgreich zwei Astronauten ins All. In: heise online. Abgerufen am 17. Oktober 2016.
  4. Chinesisches Raumschiff "Shenzhou 11" gelandet Artikel über die Mission und die Landung auf Zeit Online (18. November 2016).
  5. Rui C. Barbosa: China launches Tiangong-2 orbital module. nasaspaceflight.com, 15. September 2016, abgerufen am 3. Oktober 2016 (englisch).
  6. Andrew Jones: Shenzhou-11: Crew to orbit for 30 days, but no female taikonauts. gbtimes, 1. März 2016, abgerufen am 15. April 2016 (englisch).
  7. China auf dem Weg zur Weltall-Macht, Spiegel Online, 17. Oktober 2016