Sinan Akkuş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sinan Akkuş bei der Deutschlandpremiere zu „King Ping“ in Wuppertal.

Sinan Akkuş (* 17. Dezember 1970 in Erzincan, Türkei) ist ein deutsch-türkischer Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sinan Akkuş wurde in der Türkei geboren. Noch als Kind zog er 1973 nach Deutschland. Nach dem Abitur in Kassel studierte er von 1992 bis 1994 Philosophie und Germanistik. 1994 begann er zusätzlich mit dem Studium der visuellen Kommunikation mit dem Studienschwerpunkt Film und Fernsehen. Außerdem arbeitete Sinan Akkuş bei der Film- und Fernsehproduktionsfirma kigali-films, wo er bei Kamera, Schnitt und Konzeption von Imagefilmen mitwirkte. 1995 besuchte er als Austauschstudent in Kuba die Escuela Internacional de Cine y Televisión. Im Jahr 2000 machte er dann seinen Abschluss an der Kunsthochschule Kassel mit dem Schwerpunkt Film und Fernsehen.

Sinan Akkuş tritt auch als Schauspieler in Erscheinung. Unter anderem spielte er in der ersten Staffel der ProSieben-Comedy-Serie Stromberg Strombergs Kollegen und stärksten Konkurrenten Sinan Turçulu, der auch im Kinofilm zur Serie auftritt. In der Serie Dr. Psycho – Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich mit Christian Ulmen hatte Sinan Akkuş einen Gastauftritt in der Folge Der Türke, wo er einen Polizeispitzel spielte.

2007/2008 arbeitete er an seinem ersten langen Spielfilm Evet, ich will!, der im November 2008 beim Kinofest Lünen mit dem Publikumspreis (Lüdia) ausgezeichnet wurde und am 1. Oktober 2009 in die deutschen Kinos kam. In dieser Culture-Clash-Komödie nimmt sich Sinan Akkuş eines pikanten Themas an: Türken und Heirat.[1] Der für Evet, ich will! produzierte Teaser Stromberg hat (k)ein Herz für Türken von Sinan Akkuş erhielt bisher fast 900.000 Aufrufe bei YouTube. Darin kündigt Bernd Stromberg, die Hauptfigur aus der Fernsehserie Stromberg, den Kinofilm seines Kollegen und Konkurrenten Sinan Turçulu an.[2]

Zuvor hatten bereits Kurzfilme von Sinan Akkuş Ehrungen erhalten. So wurde Lassie (2002) u. a. mit dem ersten Preis des Hofheimer Kurzfilmpreises und dem Prädikat wertvoll ausgezeichnet.

2014 drehte Sinan Akkuş den Film dem Titel 3 Türken und 1 Baby, in welchem Eko Fresh, Kostja Ullmann und Kida Ramadan die Hauptrollen spielen.[3][4]

Seit 1998 lebt Sinan Akkuş in Köln.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuch / Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: Zeig Dich (Kurzfilm), (Drehbuch und Regie)
  • 2003: Lassie (Kurzfilm), (Regie)
  • 2004: Sevda heißt Liebe (Kurzfilm), (Drehbuch, Regie und Produktion)
  • 2008: Evet, ich will! (Drehbuch und Regie)
  • 2015: 3 Türken und 1 Baby (Drehbuch und Regie)

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Das Dorf (Köy), (Kurzfilm), (Kamera)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag des deutschen Kurzfilms
  • 2001: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis für Sevda heißt Liebe
Rüsselsheimer Filmtage
Filmfestival Max Ophüls Preis
  • 2003: Nominierung für den Max-Ophüls-Preis in der Kategorie Bester Kurzfilm für Lassie
Kinofest Lünen
  • 2008: Gewinner des Publikumspreises für Evet, Ich Will
Berlin & Beyond San Francisco
  • 2009: Gewinner des Audience Awards für Evet, Ich Will
Silver Horse Awards Gent
  • 2011: Preis für den besten Film für Evet, Ich Will
Hessischer Filmpreis
  • 2014 in der Sparte Drehbuch für Weihnachten unterm Halbmond

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volker Sievert: Heiraten, Artikel im U mag vom 28. September 2009, abgerufen am 30. September 2009
  2. Teaser zum Kinofilm Evet, Ich Will mit Bernd Stromberg bei Youtube (Memento vom 18. Oktober 2010 im Internet Archive)
  3. Offizielle Facebook-Seite zum Spielfilm 3 Türken und 1 Baby
  4. Rapper Eko Fresh übernimmt Hauptrolle in Komödie „3 Türken und 1 Baby“ – filmstarts.de-Artikel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sinan Akkuş – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien