Stanford Graduate School of Business

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Stanford Graduate School of Business (kurz Stanford Business School oder Stanford GSB) ist eine Einrichtung der Stanford University in Stanford (Kalifornien). Sie ist eine der führenden Business Schools in den USA.

Die Stanford Graduate School of Business bietet ein allgemeines MBA-Programm, also keine speziellen für Gebiete wie Finanzen oder Marketing.

Die Business School wurde 1925 gegründet. Der Lehrkörper umfasst drei Nobelpreisträger, zwei Träger des John Bates Clark-Preises, 15 Mitglieder der American Academy of Arts and Sciences und drei Mitglieder der National Academy of Sciences. Sie hat 25.083 lebende Alumni, darunter 17.871 Alumni des MBA-Programms.

Das jährliche Budget beträgt 133 Millionen USD; mit einem Stiftungsvermögen von 1 Milliarde USD ist Stanford die zweitreichste Business School der USA (Stand 31. August 2007). Im August 2006 erhielt die Stanford GSB eine Spende über 105 Millionen USD von ihrem Alumnus Phil Knight.

In das zweijährige Vollzeit-MBA-Programm werden pro Jahr etwa 400 Studenten eingeschrieben. Die Zulassungsquote ist sehr streng; in der Regel werden weniger als 6 % der Bewerber zugelassen. Die Studiengebühren pro Jahr belaufen sich auf ca. 70.000 USD.

Prominente Dozierende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prominente MBA und MA Alumni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prominente Alumni des PhD-Programms[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stanford Graduate School of Business – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien