Sukagawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sukagawa-shi
須賀川市
Sukagawa
Geographische Lage in Japan
Sukagawa (Japan)
(37° 17′ 11,39″ N, 140° 22′ 21,44″O)
Region: Tōhoku
Präfektur: Fukushima
Koordinaten: 37° 17′ N, 140° 22′ OKoordinaten: 37° 17′ 11″ N, 140° 22′ 21″ O
Höhe: 262 m
Basisdaten
Fläche: 279,55 km²
Einwohner: 75.128
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 269 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 07207-9
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Sukagawa
Baum: Japanische Rotkiefer
Blume: Pfingstrose
Vogel: Eisvogel
Rathaus
Adresse: Sukagawa City Hall
135 Hachiman-machi
Sukagawa-shi
Fukushima-ken 962-8601
Webadresse: https://www.city.sukagawa.fukushima.jp/
Lage der Stadt Sukagawa in der Präfektur Fukushima
Lage Sukagawas in der Präfektur

Sukagawa (japanisch 須賀川市, -shi) ist eine Stadt in zentralen Bereich der Präfektur Fukushima in Japan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sukagawa liegt nördlich von Shirakawa und südlich von Kōriyama am Fluss Arukuma-gawa.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sukagawa ernwickelte sich während der Edo-Zeit als Markt und Poststation an der alten Überlandstraße Ōshū Kaidō. Es gibt dort Fabriken für elektrische und Präzisionsmaschinerie.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sukagawa erhielt am 31. März 1954 Stadtrecht.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • China VolksrepublikVolksrepublik China Luoyang, seit 1993

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • S. Noma (Hrsg.): Sukagawa. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 1469.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sukagawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien