Susu Padotzke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Susu Padotzke (* 30. Mai 1976 in Grünstadt) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Padotzke spielte als Kind Violine, Bratsche und Klavier. Nach ihrem Abitur 1996 studierte sie bis 2001 klassischen Gesang an der Hochschule für Musik Freiburg.[1] Sie interpretierte verschiedene musikalische Stilrichtungen wie Jazz, Funk, Rock und Soul.

Nach der Schauspielausbildung, die sie 2007 mit einem Diplom abschloss, sah man sie unter anderem 2010 in Forsthaus Falkenau und 2011 in Der Doc und die Hexe. Außerdem hatte sie immer wieder Episodenrollen in SOKO München und den Rosenheim-Cops. Seit 2017 spielt Padotzke die Hauptrolle der Pathologin Caroline Fuchs in der ARD-Vorabendserie Hubert ohne Staller

Padotzke lebt derzeit in München. Sie spricht neben ihrer Muttersprache auch englisch und französisch. Sie ist mit Musiker Sebastian Padotzke verheiratet mit dem sie zwei Töchter, Lola und Laila Padotzke, hat.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebenslauf: Susu Padotzke
  2. Christine Setzwein: Der Familienwolf. 26. November 2019, abgerufen am 31. Dezember 2020.