Tagajō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tagajō-shi
多賀城市
Tagajō
Geographische Lage in Japan
Tagajō (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Miyagi
Koordinaten: 38° 18′ N, 141° 0′ OKoordinaten: 38° 17′ 38″ N, 141° 0′ 16″ O
Basisdaten
Fläche: 19,64 km²
Einwohner: 61.973
(1. April 2017)
Bevölkerungsdichte: 3155 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 04209-9
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Tagajō
Baum: Camellia sasanqua
Blume: Iris sanguinea
Rathaus
Adresse: Tagajō City Hall
2-1-1, Chūō
Tagajō-shi
Miyagi 985-8531
Webadresse: http://www.city.tagajo.miyagi.jp/
Lage Tagajōs in der Präfektur Miyagi
Lage Tagajōs in der Präfektur

Tagajō (jap. 多賀城市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Miyagi auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist benannt nach der Burg Taga (多賀城, Taga-jō), die seit der Nara-Zeit zum Schutz gegen die Ainu im Norden Japans erbaut worden war. Nach 802 diente die Burganlage immer noch als Verwaltungszentrum des Umlandes. Gebäude sind nicht erhalten, aber die Anlage gilt als eine der drei besterhaltenen aus der Nara-Zeit.

Die Stadt heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tagajō befindet sich einer der drei Campus der Tōhoku-Gakuin-Universität.

Am 11. März 2011 wurde die Stadt vom Tōhoku-Erdbeben und der darauffolgenden Tsunami getroffen. Bis zum 20. Mai wurden 186 Tote und 4 Vermisste gezählt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagajō liegt südlich von Shiogama und nördlich von Sendai.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof Tagajō

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • JapanJapan Dazaifu, Japan, seit 2005
  • JapanJapan Tendō, Japan, seit 2006
  • JapanJapan Nara, Japan, seit 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tagajō – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).
Rathaus von Tagajō