Teheran (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel Teheran
Originaltitel Tehran
Produktionsland Israel
Originalsprache Hebräisch, Persisch, Englisch
Genre Spionageserie
Erscheinungsjahre 2020–
Episoden 16 in 2 Staffeln
Produktions-
unternehmen
Donna Productions
Shula Spiegel Productions
Paper Plane Productions
Regie Daniel Syrkin
Drehbuch Moshe Zonder
Omri Shenhar
Produktion Dana Eden
Shula Spiegel
Julien Leroux
Peter Emerson
Alon Aranya
Moshe Zonder
Eldad Koblenz
Dimitris Michalakis
Kamera Giora Bejach
Premiere 22. Juni 2020 auf Kan 11
Deutschsprachige
Premiere
25. Sep. 2020 auf Apple TV+
Besetzung

Teheran (englischer Originaltitel: Tehran, hebräisch: טהרן) ist eine israelische Fernsehserie von Moshe Zonder. Die Spionageserie greift die Beziehungen zwischen Israel und Iran auf, die insbesondere durch Stellvertreterkriege belastet sind.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tamar Rabinyan (gespielt von Niv Sultan), eine junge jüdische Frau, die in Iran geboren und in Israel aufgewachsen ist, ist als Hackerin und Agentin des Mossad auf einer verdeckten Mission in der iranischen Hauptstadt Teheran.[1] Ihr Auftrag ist, die iranischen Flugabwehrraketensysteme zu stören, damit israelische Kampfflugzeuge ein Atomkraftwerk bombardieren und den Iran dadurch daran hindern können, eine Kernwaffe zu produzieren.[2] Als sie in Iran ankommt, wechselt sie ihre Identität: Sie tritt fortan unter der Identität von Zhila Gorbanifar, einer muslimischen Mitarbeiterin eines Elektrizitätsunternehmens, auf. An Gorbanifars Stelle betritt sie die Unternehmenszentrale und verbindet sich mit dem Computernetzwerk. Dann versucht sie die Stromversorgung des iranischen Radarsystems zu unterbrechen, um einen anhaltenden Angriff der israelischen Luftwaffe zu ermöglichen. Ihre Mission scheitert, weil der Chef des Elektrizitätsunternehmens, der sie für Gorbanifar hält, versucht sie zu vergewaltigen und infolge des sexuellen Missbrauchs von ihr getötet wird. Sie entkommt und versteckt sich. Jetzt entdeckt sie ihre iranischen Wurzeln wieder, besucht ihre Tante und freundet sich mit einem iranischen Pro-Demokratie-Aktivisten an.[3] Doch die iranische Revolutionsgarde hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach ihr.

Produktion und Distribution[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion begann am 28. Oktober 2019.[4] Die öffentlichen Dreharbeiten fanden überwiegend in Athen statt.[5]

Die Handlung, Intrigen und Hauptfiguren der Serie sind inspiriert von der zweiten Staffel der französischen Fernsehserie Büro der Legenden, deren Handlung ebenfalls im Iran spielt.[6]

Internationale Distribution und Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Distributionsrechte der ursprünglich für Kan 11 produzierten Serie wurden im Juli 2019 von Cineflix erworben.[7] Im Juni 2020 erwarb Apple TV+ die exklusiven Rechte.[8][9][10] Der Drehbuchautor der Serie, Moshe Zonder ging außerdem einen Künstlervertrag mit Apple, Inc. ein.[11] Die Hauptdarstellerin der Serie, Niv Sultan tat Gleiches mit der William Morris Agency.[12]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (Apple TV+) Regie Drehbuch
1 1 Notlandung in Teheran Emergency Landing in Tehran 22. Juni 2020 25. Sep. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
2 2 Blut an ihren Händen Blood on Her Hands 22. Juni 2020 25. Sep. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
3 3 Yasamins Tochter Yasamin’s Girl 29. Juni 2020 25. Sep. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
4 4 Shakira und Sick-Boy Shakira and Sickboy 29. Juni 2020 2. Okt. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
5 5 Der andere Iran The Other Iran 6. Juli 2020 9. Okt. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
6 6 Der Ingenieur The Engineer 13. Juli 2020 16. Okt. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
7 7 Tamars Vater Tamar’s Father 20. Juli 2020 23. Okt. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
8 8 Fünf Stunden bis zum Bombenangriff Five Hours Until the Bombing Run 27. Juli 2020 30. Okt. 2020 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (Apple TV) Regie Drehbuch
9 1 13.000 13,000 6. Mai 2022 6. Mai 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
10 2 Planänderung Change of Plan 6. Mai 2022 6. Mai 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
11 3 PTBS PTSD 13. Mai 2022 13. Mai 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
12 4 Die reichen Kinder The Rich Kids 20. Mai 2022 20. Mai 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
13 5 Doppelfehler Double Fault 27. Mai 2022 27. Mai 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
14 6 Faraz’ Entscheidung Faraz’s Choice 3. Juni 2022 3. Juni 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
15 7 Betty Betty 10. Juni 2022 10. Juni 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar
16 8 Blutbegräbnis Blood Funeral 17. Juni 2022 17. Juni 2022 Daniel Syrkin Moshe Zonder & Omri Shenhar

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut dem Spiegel schafft die erste Staffel der Serie „eine fast utopisch anmutende Durchlässigkeit, indem sie die israelische Agentin und den iranischen Hacker in einer Liebesgeschichte vereint. Der Feind in meinem Bett: Dass psychologisch glaubhaft das menschliche Glück inmitten der politischen Grausamkeiten aufleuchtet, spricht für die Serie.“[13]

Dem Stern zufolge provoziert die erste Staffel Vergleiche mit Homeland und erzählt „eine spannende Spionagegeschichte über den Konflikt zwischen Israel und dem Iran – und führt eine fantastische neue Hauptdarstellerin ein“.[14]

Als Problem der zweiten Staffel nennt Daniel Killy in der Jüdischen Allgemeine, dass sich die „zwar ungeheuer spannenden und actionreichen Fehlschläge und Aktionen“ zusehends in Richtung Klischee bewegen. Da helfe auch das „meisterhafte Spiel von Glenn Close nicht hinreichend weiter“, die als neue Agentenführerin Marja Montazeri im Mossad die Dinge richten soll.[15]

Laut Rotten Tomatoes konnten die ersten beiden Staffeln Kritiker überzeugen.[16][17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cineflix buys rights to new Israeli TV thriller ‘Tehran’. In: The Times of Israel, 2. Juli 2019. Vorlage:Cite news/temporär
  2. Program Overview. In: cineflixrights.com. Abgerufen am 18. Juni 2020.Vorlage:Cite web/temporär
  3. ‘Fauda’ writer’s new show ‘Tehran’ gets picked up by Apple TV. In: The Jerusalem Post, 17. Juni 2020. Vorlage:Cite news/temporär
  4. Production begins on timely and gripping new Israeli drama series Tehran. In: cineflix.com, 28. Oktober 2019. Vorlage:Cite news/temporär
  5. Israeli Spy Drama ‘Tehran’ Eyes U.S. Deal as Virus Crisis Triggers TV Pipeline Shortage (englisch). In: The Hollywood Reporter, 7. April 2020. 
  6. Le Bureau des Légendes S02. AlloCine, abgerufen am 8. November 2020 (französisch).
  7. Elsa Keslassy: Cineflix Acquires Global Rights to Israel-Iran Spy thriller ‘Tehran’ (englisch). In: Variety, 2. Juli 2019. 
  8. Jake Kanter: Apple To Co-Produce Israel-Iran Spy Thriller ‘Tehran’ (englisch). In: Deadline, 16. Juni 2020. 
  9. Apple TV+ buys 'Fauda' creator’s new Israeli spy thriller 'Tehran' (englisch). In: Haaretz.com, 16. Juni 2020. 
  10. Apple Boards Israeli Espionage Thriller 'Tehran' (englisch). In: The Hollywood Reporter, 16. Juni 2020. 
  11. Denise Petski, Nellie Andreeva: ‘Tehran’ Co-Creator Moshe Zonder Inks First-Look Deal With Apple. In: Deadline. 10. September 2020, abgerufen am 11. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  12. Jake Kanter: WME Signs Niv Sultan, Star Of Apple TV+ Series ‘Tehran’. In: Deadline. 7. Oktober 2020, abgerufen am 8. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  13. Christian Buß: Ecstasy beim Erzfeind – Spionage mit Niv Sultan bei Apple TV+. In: Der Spiegel. Nr. 40, 2020 (online).
  14. Wie „Homeland“ ohne die irre Carrie Mathison: So spannend ist „Tehran“. Abgerufen am 8. November 2020.
  15. Daniel Killy: Agentin als Venusfalle. In: Jüdische Allgemeine, 11. August 2022, S. 17.
  16. Tehran - Staffel 1. In: rottentomatoes.com. Abgerufen am 8. Juli 2022 (englisch).
  17. Tehran - Staffel 2. In: rottentomatoes.com. Abgerufen am 8. Juli 2022 (englisch).