The Emancipation of Mimi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Emancipation of Mimi
Studioalbum von Mariah Carey

Veröffent-
lichung(en)

4. April 2005[1]

Label(s) Island/Def Jam

Format(e)

CD

Genre(s)

Contemporary R&B, Soul

Titel (Anzahl)

14/15/18 (Platinum Ed.)

Laufzeit

50 min

Besetzung div

Produktion

Chronologie
Charmbracelet (2002) The Emancipation of Mimi E=MC² (2008)
Singleauskopplungen
7. Januar 2005 It’s Like That
29. März 2005 We Belong Together
12. Juli 2005 Shake It Off
3. Oktober 2005 Get Your Number
12. Dezember 2005 Don’t Forget About Us
März 2006 Say Somethin'
3. April 2006 Fly Like a Bird
August 2006 Mine Again

The Emancipation of Mimi ist das zehnte Studioalbum der US-amerikanischen Pop-Sängerin Mariah Carey, die privat Mimi genannt wird.

Das Album ist aufgrund seiner guten Verkaufszahlen maßgeblich für das Comeback der Sängerin im Jahr 2005 verantwortlich, da es Mariah Carey aus dem Verkaufstief der Vorgängeralben Glitter (2001) und Charmbracelet (2002) geholfen hat.

Die ursprüngliche Version des Albums brachte vier Singles hervor; darunter befinden sich die Vorab-Auskopplung It’s Like That, die US-Single Shake It Off, Get Your Number mit Jermaine Dupri und die Ballade We Belong Together.

2006 wurde das Album und seine Singles mit acht Grammy-Nominierungen bedacht. Das Album gewann den Preis in der Kategorie „Best Contemporary R&B Album“, das Lied We Belong Together wurde als „Best R&B Song“ und Mariah Carey für die gesangliche Leistung auf diesem Lied mit dem Grammy in der Kategorie „Best Female R&B Vocal Performance“ ausgezeichnet.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

US Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

01. It’s Like That – 3:23
02. We Belong Together – 3:21
03. Shake It Off – 3:52
04. Mine Again – 4:01
05. Say Somethin (featuring Snoop Dogg) – 3:44
06. Stay the Night – 3:57
07. Get Your Number (featuring Jermaine Dupri) – 3:15
08. One and Only (featuring Twista) – 3:14
09. Circles – 3:30
10. Your Girl – 2:46
11. I Wish You Knew – 3:34
12. To the Floor (featuring Nelly) – 3:27
13. Joy Ride – 4:03
14. Fly Like a Bird – 3:53

GB-Ausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Sprung – 3:25

Japan-Ausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Sprung – 3:25
16. Secret Love – 3:09

Ultra Platinum Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2005 wurde die „Ultra Platinum Edition“ des Albums veröffentlicht. Der Re-Release beinhaltet sowohl die Single Don’t Forget About Us (Mariah Careys 17. Nr.-1-Single, 2. Nummer-1-Hit aus diesem Album), als auch zwei unveröffentlichte Tracks und zusätzliche Remixe. Die beiliegende DVD enthält die Videos zu den Liedern It’s Like That, We Belong Together, Shake It Off und Get Your Number.

15. Don’t Forget About Us – 3:53
16. Makin' It Last All Night (featuring Jermaine Dupri) – 3:52
17. So Lonely (One & Only Part 2) (featuring Twista) – 3:53
18. We Belong Together (Remix) (featuring Jadakiss & Styles P.) – 4:25

Die Single zu „Don’t Forget About Us“ wurde Mariah Careys 17. Nummer-1-Hit in den Billboard-Charts.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2005 The Emancipation of Mimi
14
(32 Wo.)
19
(12 Wo.)
9
(27 Wo.)
7
(50 Wo.)
1
(74 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. April 2005
Verkäufe: + 12.000.000[2]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2005 It’s Like That
14
(11 Wo.)
33
(11 Wo.)
10
(18 Wo.)
4
(15 Wo.)
16
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Januar 2005
We Belong Together
11
(11 Wo.)
31
(11 Wo.)
4
(13 Wo.)
2
(26 Wo.)
1
(43 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 2005
Verkäufe: + 5.000.000[3]
Shake It Off
300! 300! 300! 9
(9 Wo.)
2
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Juli 2005
Get Your Number
27
(9 Wo.)
41
(11 Wo.)
14
(21 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2005
mit Jermaine Dupri
Don’t Forget About Us
41
(8 Wo.)
61
(3 Wo.)
19
(5 Wo.)
11
(10 Wo.)
1
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Dezember 2005
2006 Fly Like a Bird
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2006
Say Somethin’
63
(3 Wo.)
300! 55
(6 Wo.)
27
(4 Wo.)
79
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. April 2006
mit Snoop Dogg
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2005 So Lonely
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 12. April 2005
feat. Twista
Mine Again
300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 12. April 2005

Auszeichnungen und Verkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
AustralienAustralien Australien (ARIA) Platinum record icon.svg Platin 70.000
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) Gold record icon.svg Gold 50.000
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Gold record icon.svg Gold 100.000
HongkongHongkong Hongkong (IFPI/HKRIA) Gold record icon.svg Gold 10.000
JapanJapan Japan (RIAJ) Platinum record icon.svg Platin 250.000
KanadaKanada Kanada (MC) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 300.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) Platinum record icon.svg Platin 15.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Sextuple platinum record icon.svg 6× Platin 6.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 3× Gold
Platinum record icon.svg 14× Platin
7.395.000

Hauptartikel: Mariah Carey/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. VÖ-Datum und Charts
  2. Pop CDs of the week: Mariah Carey, Pete Molinari and more... In: The Telegraph. 19. April 2008, abgerufen am 16. Oktober 2014 (englisch).
  3. Biggest Selling Singles Since The Year 2000. Yahoo, 1. September 2009, archiviert vom Original am 11. Oktober 2012; abgerufen am 28. Oktober 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]