Theater im Hafen Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Theater im Hafen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftaufnahme mit dem Theater im Hafen Hamburg (rechts) und dem neuen Theater an der Elbe
Luftaufnahme (2010)
Theater im Hafen, Eingangsbereich (September 2006)
Theater im Hafen, Steinwerder (August 2004)

Das Theater im Hafen Hamburg ist ein Musical-Theater der Stage Entertainment Group auf der Hamburger Elbinsel Steinwerder gegenüber den St. Pauli-Landungsbrücken. Seit November 2001 wird dort acht Mal pro Woche das Musical Der König der Löwen gespielt.

Geschichte[Bearbeiten]

In achtmonatiger Bauzeit wurde das Theater 1994 auf dem ehemaligen Gelände der Stülcken-Werft für die Musical-Produktion Buddy errichtet und entsprechend „Buddy Musicaltheater“ genannt. Die Baukosten betrugen 15 Millionen DM. Der Theatersaal hatte 1500 Sitzplätze, einschließlich neun Logen, auf einer Grundfläche von 5000 m².

Nach der Übernahme durch Stage Entertainment (ehemals Stage Holding) wurde das Theater von April bis November 2001 komplett umgebaut (Architekt: Klaus Latuske). Der Theatersaal wurde umgestaltet und auf 2030 Sitzplätze erweitert. Das Bühnenhaus und die Bühne wurden für die Ansprüche des Musicals Der König der Löwen verändert und erweitert. Das Foyer wurde um das markante Skyline-Restaurant bereichert. Die 7 × 50 m große Glasfassade des Restaurants veränderte die Front des Theaters zum heute typischen Aussehen. Der Bühnenturm wurde mit dem Löwenkopf-Logo des Musicals verziert. Foyer und Restaurant wurden zu einer Kunstausstellung, deren Eigner Joop van den Ende ist. In der Außenanlage wurden zwei Skulpturen von Niki de Saint Phalle aufgestellt. Es folgte die offizielle Umbenennung in „Theater im Hafen“.

Am 2. Dezember 2001 hatte Der König der Löwen dort Premiere.

Im November 2003 und 2004 fand im Theater im Hafen die Bambi-Verleihung statt.

2011 wurde das Theater in „Stage Theater im Hafen Hamburg“ umbenannt.

Neues Theater[Bearbeiten]

Unmittelbar daneben wurde ab 11. Oktober 2011 ein weiteres Musical-Theater mit 1850 Zuschauerplätzen errichtet, das Theater an der Elbe, und am 23. November 2014 mit der Uraufführung des Musicals Das Wunder von Bern nach Sönke Wortmanns gleichnamigem Film eröffnet.

Daten und Fakten[Bearbeiten]

Seitenansicht (Juni 2007)

Der Theatersaal[Bearbeiten]

Der Saal ist in Bordeauxrot und Schwarz gehalten und bietet Platz für 2030 Besucher. Kein Platz ist mehr als 25 Metern von der Bühne entfernt.

  • Parkett: 1406 Sitzplätze
  • Sitzreihen Parkett: 33
  • Rang: 624 Sitzplätze
  • Sitzreihen Rang: 15
  • Rollstuhlplätze: 6
  • Eingänge Parkett: 4
  • Eingänge Rang: 2

Die Bühne[Bearbeiten]

Der Bühnenboden spiegelt die Serengeti wider und soll das Publikum optisch in die Welt Afrikas eintauchen lassen.

  • Bühnenfläche (inklusive Seitenbühnen): 883 m²
  • Unterbühnenfläche: 270 m²
  • Portalbreite: 14,5 m
  • Portalhöhe: 7 m
  • Eine Drehbühne
  • Drei Hubpodien
  • Bühnenturm: 25 m
  • 1,2-Megawatt-Lichtanlage (850 Beleuchtungskörper, davon 70 Moving-Lights und 4 Verfolgerscheinwerfer)

Vorderhaus[Bearbeiten]

Das Vorderhaus mit Foyer und Restaurants ist für die Besucher vor den Vorstellungen geöffnet.

  • Größe des Foyers: 2000 m² auf drei Ebenen
  • Anzahl der Bars: Sieben Foyer-Bars und zwei Bars im Restaurant
  • Skyline-Restaurant: 600 m² mit 220 Plätzen auf zwei Ebenen
  • Kunstsammlung mit über 50 Exponaten: Malereien und Plastiken internationaler und norddeutscher Künstler

Bisherige Produktionen[Bearbeiten]

Musicals im Theater im Hafen Hamburg
Beginn Ende Musical Genre Veranstalter Anmerkungen
16. Dezember 1994 07. April 2001 Buddy Jukebox-Musical seit Mai 2000 Stage Entertainment
02. Dezember 2001 noch offen Der König der Löwen Musical Deutschlandpremiere

Literatur[Bearbeiten]

  • Hafentheater Produktionsgesellschaft mbH (Hrsg.): Der König der Löwen, Das Musical im Hamburger Hafen. Hamburg 2006.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Theater im Hafen Hamburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]


53.539959.973226Koordinaten: 53° 32′ 23,8″ N, 9° 58′ 23,6″ O