Theodore Kennedy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada Theodore Kennedy Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Dezember 1925
Geburtsort Humberstone, Ontario, Kanada
Todesdatum 14. August 2009
Sterbeort Port Colborne, Ontario, Kanada
Spitzname Teeder
Größe 180 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1942–1943 Port Colborne Sailors
1943–1957 Toronto Maple Leafs

Theodore Samuel „Teeder“ Kennedy (* 12. Dezember 1925 in Humberstone, Ontario; † 14. August 2009 in Port Colborne, Ontario[1]) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1943 bis 1957 für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ted Kennedy (oben rechts) mit Vic Lynn, Gus Mortson und Bud Poile im Umkleideraum der Toronto Maple Leafs (1946–47).

Schon mit 16 Jahren nahm Kennedy am Trainingslager der Montréal Canadiens teil, doch vom Heimweh geplagt verließ er dieses bald wieder. Frank Selke erwarb aus Montreal die Transferrechte an ihm und so spielte er ab der Saison 1942/43 für die Toronto Maple Leafs.

Er war kein guter Schlittschuhläufer, doch dank seiner Führungsqualitäten wurde er schnell ein wichtiges Mitglied des Teams. Er war sehr torgefährlich und in den Playoffs 1947/48 war er der erfolgreichste Scorer. Zusammen mit Howie Meeker und Vic Lynn bildete er die „Kid Line II“. Er wurde Mannschaftskapitän der Leafs, die dreimal in Folge den Stanley Cup gewinnen konnten. Da man in Toronto der Meinung war, er müsse mehr Aufmerksamkeit für seine Leistung erhalten, führte man 1955 die J. P. Bickell Trophy für den besten Spieler der Maple Leafs ein. In diesem Jahre wäre dies nicht nötig gewesen, da er die Hart Memorial Trophy gewinnen konnte. Daraufhin beendete er seine Karriere. Als in der folgenden Saison der Kader durch zahlreiche Verletzungen geschwächt war, kehrte er für 30 Spiele zurück. Eine besondere Stärke Kennedys war der Bully.

1966 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 14 696 231 329 560 432
Playoffs 10 78 29 31 60 32

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Hall of Famer 'Teeder' Kennedy passes away bei nhl.com, 14. August 2009 (aufgerufen am 15. August 2009)