Thierhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thierhof
Gemeinde Haundorf
Koordinaten: 49° 11′ 10″ N, 10° 49′ 6″ O
Höhe: 430 m
Einwohner: (1987)
Eingemeindung: 1976
Postleitzahl: 91729
Vorwahl: 09837
Thierhof (Bayern)
Thierhof

Lage von Thierhof in Bayern

Thierhof ist ein Ortsteil der Gemeinde Haundorf im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Mittelfranken.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einöde liegt im Fränkischen Seenland, 3,5 km von Haundorf entfernt und ca. 9 km nordöstlich von Gunzenhausen. Direkt westlich beginnt das Waldgebiet Mönchswald. Am Ort liegt ein Weiher, durch den der im Mönchswald entspringende Saugraben fließt. Gemeindeverbindungswege verbinden Thierhof mit dem ca. 700 m entfernten Obererlbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Topo-geographisch-statistisches Lexicon vom Königreiche Bayern von 1832 heißt es, Thierhof sei ein Weiler mit 2 Häusern und 16 Einwohnern.[1] Bis 1976 war Thierhof Teil der Gemeinde Obererlbach. Im Zuge der Gemeindegebietsreform wurden beide Orte nach Haundorf eingemeindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joseph Anton Eisenmann, Karl Friedrich Hohn: Topo-geographisch-statistisches Lexicon vom Königreiche Bayern, oder alphabetische Beschreibung aller im Königreiche Bayern enthaltenen Kreise, Städte, Märkte, Dörfer, Weiler, Höfe, Schlösser, Einöden, Gebirge, vorzüglichen Berge und Waldungen, Gewässer usw: M - Z, Verlag Palm und Enke, 1832, Seite 839