Thomas Robinson, 2. Baron Grantham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Robinson, 2. Baron Grantham

Thomas Robinson, 2. Baron Grantham PC (* 30. November 1738 in Wien; † 20. Juli 1786 in Grantham House, Putney Heath, Surrey) war ein britischer Adliger und Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robinson besuchte zunächst die Westminster School und wurde dann am Christ’s College der University of Cambridge ausgebildet, wo er 1757 seinen Abschluss machte. Er gehörte seit 1761 für neun Jahre als Mitglied für den Wahlbezirk Christchurch dem House of Commons an. Am 13. Februar 1770 wurde er zum stellvertretenden Kammerherrn des Haushalts befördert und am 26. desselben Monats als Mitglied des Geheimrates vereidigt. Am 30. September 1770 trat er als zweiter Baron Grantham die Nachfolge seines Vaters an, übernahm dessen Titel und wechselte in das House of Lords. Er war von 1771 bis 1779 britischer Botschafter in Spanien, 1780–1782 Präsident des Board of Trade und von Juli 1782 bis April 1783 Außenminister Großbritanniens unter Premierminister William Petty, 2. Earl of Shelburne.[1]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robinson war ein Sohn des Thomas Robinson, 1. Baron Grantham, und dessen Gemahlin Frances (geborene Worsley). Er heiratete 1780 Lady Mary Jemima Grey Yorke (1757–1830), eine Tochter von Philip Yorke, 2. Earl of Hardwicke, mit der er zwei Söhne hatte:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frederick Maurice Powicke, Edmund Boleslav Fryde: Handbook of British Chronology. Royal Historical Society, London 1961, S. 116.
VorgängerAmtNachfolger
Thomas RobinsonBaron Grantham
1770–1786
Thomas Robinson