Tiranges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiranges
Tiranges (Frankreich)
Tiranges
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Yssingeaux
Kanton Bas-en-Basset
Gemeindeverband Marches du Velay-Rochebaron
Koordinaten 45° 18′ N, 3° 59′ OKoordinaten: 45° 18′ N, 3° 59′ O
Höhe 489–921 m
Fläche 26,83 km2
Einwohner 476 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 43530
INSEE-Code

Blick auf Tiranges

Tiranges ist eine französische Gemeinde mit 476 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Yssingeaux sowie zum Kanton Bas-en-Basset.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiranges liegt etwa 30 Kilometer nordnordöstlich von Le Puy-en-Velay an der Grenze der Naturlandschaften Emblavès (auch Emblavez geschrieben) und Forez. Die Nachbargemeinden von Tiranges sind Boisset im Norden und Nordwesten, Valprivas im Osten und Nordosten, Bas-en-Basset im Osten und Südosten, Beauzac im Südosten, Retournac im Süden und Südosten, Salignac im Süden sowie Saint-André-de-Chalencon im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 676 631 555 490 420 405 450 461
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir von Arnauds
  • Kirche Mariä Geburt und St. Martin
  • Kapelle Saint-Martin
  • Kapelle Saint-Régis
  • Kapelle Notre-Dame im Ortsteilla Chabane
  • Kapelle im Ortsteil Pravel
  • Ruinem der Kapelle im Ortsteil Boissières

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiranges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien