Tyresö (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Tyresö
Wappen der Gemeinde Tyresö Lage der Gemeinde Tyresö
Wappen Lage in Stockholms län
Staat: Schweden
Provinz (län): Stockholms län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Hauptort: Bollmora
SCB-Code: 0138
Einwohner: 46.482 (31. März 2016)[1]
Fläche: 72,6 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 640,1 Einwohner/km²
Website: www.tyreso.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 59° 15′ N, 18° 14′ O

Schloss Tyresö
Klövberget
Tyresta Nationalpark

Tyresö ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Stockholms län und der historischen Provinz Södermanland. Der Hauptort der Gemeinde ist Bollmora.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Ostseeküste und hat auch Teil an der Schärenlandschaft von Stockholm. Die Gegend wurde durch die letzte Eiszeit geformt mit flachen Hügeln und trogartigen Tälern, die reich an Seen sind. Im Süden befinden sich urwaldartige Gebiete, die teilweise als Naturreservat geschützt sind. Mit 84 Metern über dem Meer ist Telegrafberget die höchste Erhebung der Gemeinde.

Tyresö grenzt im Norden an die Gemeinden Stockholm und Nacka, im Süden an Haninge, im Westen an Huddinge und im Osten an Värmdö.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Menschen kamen vor 3000 Jahren in das Gebiet der Gemeinde, doch feste Siedlungen gab es erst ab dem 7. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert entstand ein Landgut, das drei Jahrhunderte später große Teile der heutigen Provinz Stockholms län beherrschte. In dieser Zeit ließ Gabriel Oxenstierna das Schloss und die Kirche von Tyresö bauen.

Aufgrund der energiereichen Flüsse zwischen den vielen Seen entwickelte sich Tyresö zu einem industriellen Zentrum in der Nähe von Stockholm. Hier gab es Mühlen, Walzwerke, Schmieden, Papiermühlen, Sägewerke und Ziegeleien. Keine von diesen Manufakturen ist bis heute erhalten. Nur die Mühle von Uddby wurde nach 1895 zu einem Wasserkraftwerk umgebaut, das heute die einzige Anlage seiner Art in der Stockholmer Umgebung darstellt.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden große Teile des Landgutes aufgeteilt und in Gebiete mit Sommerhäusern umgewandelt. In den 1950er Jahren entstanden im Hauptort Bollmora größere Wohngebiete im Zusammenhang mit dem schwedischen Millionenprogramm. In dieser Zeit wuchs die Einwohnerzahl des Ortes von 5.000 bis über 40.000.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Damen-Mannschaft des Handballvereins Tyresö HF war dreimal schwedischer Meister.

Die Damenmannschaft des Fußballvereins Tyresö FF wurde 2012 schwedischer Meister und erreichte in der Saison 2013/14 das Endspiel der UEFA Women’s Champions League.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Tyresö – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)