Vanessa Bernauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vanessa Bernauer
C22 Vanessa Bernauer 111023 Sverige-Schweiz 3-0 8318.jpg
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 23. März 1988
Geburtsort ZürichSchweiz
Grösse 169 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
1998–2003
2003–2005
FC Bülach
SV Seebach
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2010
2010–2013
2013–2014
2014–
FC Zürich Frauen
Levante UD
BV Cloppenburg
VfL Wolfsburg

58 (9)
22 (5)
19 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2



2006–
Schweiz U-17
Schweiz U-19
Schweiz U-20
Schweiz



49 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15

2 Stand: 5. April 2015

Vanessa Bernauer (* 23. März 1988 in Zürich) ist eine Schweizer Fussballspielerin. Sie spielt für den Bundesligisten VfL Wolfsburg und die Schweizer Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PSG vs Wolfsburg.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tochter des Fussballers Daniel Bernauer begann im Alter von zehn Jahren beim FC Bülach mit dem Fussballspielen. 2003 folgte der Wechsel zum FC Zürich Frauen (bis 2005 SV Seebach, bis 2008 FFC Zürich Seebach)[1], für den sie bis 2010 in der Nationalliga spielte. Mit Zürich gewann sie 2008, 2009 und 2010 insgesamt drei Schweizer Meistertitel sowie 2007 den Schweizer Pokal. Zur Saison 2010/11 wechselte die Mittelfeldspielerin zu Levante UD in die spanische Liga, wo sie drei Spielzeiten aktiv war.[2] Im Sommer 2013 unterschrieb Bernauer einen Vertrag beim Bundesligaaufsteiger BV Cloppenburg.[3] Ihr Bundesligadebüt gab sie am 8. September 2013 (1. Spieltag) gegen die SGS Essen, wo sie mit den Treffern zum zwischenzeitlichen 1:0 und zum 3:3-Endstand sogleich ihre ersten beiden Tore erzielte. Nach 22 Spielen und fünf Toren, für den BV Cloppenburg, verkündete sie am 24. Mai 2014 ihren Wechsel zum deutschen Meister VfL Wolfsburg.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernauer durchlief sämtliche Juniorenauswahlen des Schweizerischen Fussballverbands. 2005 und 2006 gehörte sie zum Schweizer Kader für die U-19-Europameisterschaft, mit der U-20-Auswahl nahm sie 2006 an der Weltmeisterschaft in Russland teil, schied mit ihrer Mannschaft allerdings in der Vorrunde aus.[2] Am 25. Februar 2006 gab sie schliesslich im Alter von 17 Jahren ihr Debüt für die Schweizer A-Nationalmannschaft: im Testspiel gegen Dänemark kam sie in der 82. Minute für Flavia Schwarz in die Partie.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schweizer Meisterin 2008, 2009 und 2010 mit dem FC Zürich Frauen
  • Schweizer Pokalsiegerin 2007 mit dem FC Zürich Frauen
  • Deutsche Pokalsiegerin 2015, 2016, 2017 mit dem VfL Wolfsburg
  • Deutsche Meisterin 2017 mit dem VfL Wolfsburg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vanessa Bernauer: "Frauen an den Ball"
  2. a b Vanessa Bernauer Unterzeichnet Profi-Vertrag In Spanien
  3. Cloppenburg holt Schweizerin Vanessa Bernauer
  4. Vanessa Bernauer kommt vom Absteiger Cloppenburg
  5. Spieldaten beim Schweizerischen Fussballverband