Wade Flaherty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Wade Flaherty Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Januar 1968
Geburtsort Terrace, British Columbia, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1988, 9. Runde, 181. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1985 Kelowna Wings
1985–1986 Seattle Thunderbirds
Spokane Chiefs
1986–1987 Nanaimo Clippers
1987–1989 Victoria Cougars
1989–1990 Greensboro Monarchs
1990–1994 Kansas City Blades
1994–1997 San Jose Sharks
1997–2001 New York Islanders
2001 Tampa Bay Lightning
2001–2002 Utah Grizzlies
2002–2003 San Antonio Rampage
2003–2004 Milwaukee Admirals
2004–2007 Manitoba Moose
2007–2008 Rockford IceHogs
2008–2009 China Sharks

Wade Flaherty (* 11. Januar 1968 in Terrace, British Columbia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeytorwart und derzeitiger -trainer. In der National Hockey League war er für die San Jose Sharks, New York Islanders, Florida Panthers und Nashville Predators aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

Flaherty spielte zunächst fünf Jahre von 1984 bis 1989 bei diversen Mannschaften in der Western Hockey League, hauptsächlich bei den Victoria Cougars. Nach einer guten Saison 1987/88, die ihm eine Nominierung für das West Second All-Star Team der WHL einbrachte, wurde er im NHL Entry Draft 1988 in der neunten Runde an 181. Stelle von den Buffalo Sabres ausgewählt.

Flaherty im Trikot der China Sharks

Zur Saison 1989/90 wechselte der Kanadier ins Profilager und stand bei den Greensboro Monarchs in der East Coast Hockey League im Tor, die er am Ende der Spielzeit zum Gewinn des Riley Cup führte und selbst zum wertvollsten Spieler der Playoffs gewählt wurde. Die darauffolgende Saison bestritt Flaherty in der International Hockey League bei den Kansas City Blades, die ab der Saison 1991/92 das Farmteam der neu gegründeten San Jose Sharks wurden und den Torhüter unter Vertrag nahmen. Zwischen 1991 und 1997 kam Flaherty immer wieder zu Einsätzen in der National Hockey League, sein größter Erfolg war jedoch der Gewinn des Turner Cup und der James Norris Memorial Trophy der IHL. Nach Auslauf seines Vertrages bei den Sharks nach der Spielzeit 1996/97 wechselte er als Free Agent zu den New York Islanders, wo er bis zum Sommer 2001 jedoch auch nicht über das Dasein als zweiter oder dritter Torhüter hinaus kam. Es folgten weitere Wechsel zu den Tampa Bay Lightning, Florida Panthers und Nashville Predators, mit deren Farmteam er in der Saison 2003/04 den Calder Cup gewann. Flaherty erhielt zudem die Jack A. Butterfield Trophy. Nachdem sein Vertrag auch bei der Organisation der Predators ausgelaufen war, wechselte er in die Organisation der Vancouver Canucks, kam dort jedoch ausschließlich bei den Manitoba Moose in der AHL zum Einsatz. In der Spielzeit 2007/08 stand Flaherty bei den Rockford IceHogs, dem Farmteam der Chicago Blackhawks, unter Vertrag.

Nachdem sein Einjahres-Vertrag in Rockford ausgelaufen war, nahm Flaherty vor Beginn der Saison 2008/09 ein Angebot seines ehemaligen Arbeitgebers, den San Jose Sharks, an. Diese verpflichteten Flaherty als Stammtorwart für ihr Farmteam, den China Sharks in der Asia League Ice Hockey, wo selbiger zugleich als Torwarttrainer arbeitete. Im Januar 2009 nahm Flaherty ein Angebot der Chicago Blackhawks an, die ihn als Torwarttrainer verpflichteten. Am 15. Juli 2011 wurde er von den Winnipeg Jets als Torwarttrainer engagiert.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Reguläre Saison 11 120 27 56 9 5
Playoffs 1 7 2 3 0

Weblinks[Bearbeiten]