Wie ich Detektiv wurde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Wie ich Detektiv wurde
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1916
Stab
Regie Joe May
Drehbuch Joe May
Produktion Joe May
Besetzung

Wie ich Detektiv wurde ist ein Kriminalfilm von 1916 der Filmreihe Joe Deebs.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joe Deebs erklärt seinen Freunden, wie er Detektiv wurde. Kurz darauf wird seine Braut unter dem Verdacht verhaftet ihren leiblichen Vater, der lange weg war, ermordet zu haben. Der Mann ihrer Mutter ist nur ihr Stiefvater. Um sie aus diesem Verdacht zu befreien, wendet sich Deebs diesem Fall unverzüglich zu. Er findet heraus, das dem Toten ein Holzbild gestohlen wurde. Ein kleiner Hund bringt Deebs auf die Spur eines Zirkusartisten. Als Clown getarnt, wird Deebs dennoch vom Verdächtigen erkannt und in einen Keller eingesperrt. Trotz eines Brandes, der ausbricht, wird Deebs gerettet und der Mörder verhaftet. Seine Braut aber, die ihm helfen wollte, stirbt im Feuer.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film hat eine Länge von vier Akten. Produziert wurde er von May-Film GmbH (Berlin). Gedreht wurde im August und September 1916 im Zirkus Busch in Berlin. Während der Dreharbeiten kam es zu einem Brand im Zirkus. Die Zensur durchlief der Film im August 1916, die Uraufführung fand im Oktober 1916[1] oder am 3. November 1916 im Tauentzienpalast statt.[2]

Die Polizei München erlaubte keine Ankündigung als Detektivfilm (Nr. 22510, 2511, 22512, 22513).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wie ich Detektiv wurde bei The German Early Cinema Database
  2. Wie ich Detektiv wurde bei filmportal.de