William A. Lyon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William A. Lyon (* 21. Januar 1903 in Texas; † 18. März 1974 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William A. Lyon wurde 1935 von Columbia Pictures als Editor unter Vertrag genommen und schnitt in den darauffolgenden Jahren zunächst zahlreiche B-Filme. In den 1940er Jahren arbeitete er sich langsam nach oben und wirkte bei Filmen verschiedenster Genres mit, so z. B. beim Filmmusical Du warst nie berückender (1942) mit Fred Astaire und Rita Hayworth, beim Kriegsfilm Die Caine war ihr Schicksal (1954) mit Humphrey Bogart, beim Western Der Mann aus Laramie (1955) mit James Stewart oder bei der Liebeskomödie Barfuß im Park (1967) mit Jane Fonda und Robert Redford.

Im Laufe seiner Karriere war er insgesamt sechsmal für den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt nominiert. 1954 erhielt er die Trophäe für Fred Zinnemanns Kriegsdrama Verdammt in alle Ewigkeit (1953). 1956 gewann er den Oscar ein weiteres Mal zusammen mit Charles Nelson für den Film Picknick (1955), in dem William Holden und Kim Novak die Hauptrollen spielten. 1971 zog sich William A. Lyon aus dem Filmgeschäft zurück.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominiert:

  • 1947: Der Jazzsänger
  • 1955: Die Caine war ihr Schicksal (zusammen mit Henry Batista)
  • 1959: Cowboy (zusammen mit Al Clark)
  • 1970: Das Geheimnis von Santa Vittoria (zusammen mit Earle Herdan)

Gewonnen:

  • 1954: Verdammt in alle Ewigkeit
  • 1956: Picknick (zusammen mit Charles Nelson)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]