İslahiye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

İslahiye
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
İslahiye (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Gaziantep
Koordinaten: 37° 2′ N, 36° 38′ O37.02638888888936.632222222222Koordinaten: 37° 1′ 35″ N, 36° 37′ 56″ O
Einwohner: 66.170[1] (2013)
Telefonvorwahl: (+90) 342
Postleitzahl: 27800
Kfz-Kennzeichen: 27
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: Kemal Vural (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis İslahiye
Einwohner: 66.170[1] (2013)
Fläche: 818 km²
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Kaymakam: Resul Kır
Webpräsenz (Kaymakam):

İslahiye ist eine Stadt und der Name eines Landkreises in der türkischen Provinz Gaziantep. In der Stadt lebten 32.342 (Stand 2012) und im gesamten Landkreis 66.170 Menschen (2013). İslahiye liegt im Südwesten der Provinz und grenzt an die Provinzen Hatay, Kilis, Osmaniye und an Syrien. In İslahiye befindet sich ein Grenzübergang zur syrischen Provinz Aleppo. Der Grenzübergang wird sowohl mit Güterzügen als auch von je einem wöchentlichen Zugpaar auf den Verbindungen TeheranVanDamaskus im Personenverkehr befahren. Durch İslahiye lief eine Strecke der osmanischen Bagdadbahn.

Verwaltung[Bearbeiten]

Neben dem Hauptort gibt es im Landkreis vier weitere Kleinstädte (tr: Belde), 49 Dörfer (tr: Köy) und 15 Weiler (tr: Mezra).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Sehenswertes[Bearbeiten]

Etwa 20 km südlich von İslahiye liegt die hethitische Bildhauerwerkstatt von Yesemek. Sieben Kilometer östlich liegt der Siedlungshügel Tilmen Höyük, wo unter anderem ein mittelhethitischer Palast ausgegraben wurde. Etwa zehn Kilometer nördlich, nahe der Straße nach Nurdağı, liegt beim Dorf Zincirli ein weiterer archäologischer Fundort, die Zitadelle des späthethitisch-aramäischen Fürstentums Sam'al.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: İslahiye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 26. Oktober 2014