Albert Meyong Zé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Albert Meyong
Spielerinformationen
Voller Name Albert Meyong Zé
Geburtstag 19. Oktober 1980
Geburtsort YaoundéKamerun
Größe 184 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–1999
1999–2005
2005–2006
2006–2008
2007
2008
2008–
Ravenna Calcio
Vitória Setúbal
Belenenses Lissabon
UD Levante
Albacete Balompié (Leihe)
Belenenses Lissabon (Leihe)
Sporting Braga
7 0(2)
150 (57)
26 (17)
12 0(1)
13 0(0)
1 0(1)
48 (20)
Nationalmannschaft2
2004– Kamerun 14 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Mai 2010
2 Stand: 12. August 2009

Albert Meyong Zé (* 19. Oktober 1980 in Yaoundé) ist ein kamerunischer Fußballspieler und steht derzeit bei Sporting Braga in der portugiesischen Primeira Liga unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Meyong startete seine Karriere in Europa beim italienischen Club Ravenna Calcio. Nach einer halben Spielzeit wechselte er in die portugiesische SuperLiga zu Vitória Setúbal. Mit Setúbal gewann er 2005 den portugiesischen Pokal. Im Finale gegen Benfica Lissabon schoss er das entscheidende Tor zum Sieg.

Im Sommer 2005 unterschrieb Meyong einen Zweijahresvertrag bei Belenenses Lissabon. Dort wurde er, in der Saison 2005/06, Torschützenkönig der Liga. Nach nur einem Jahr wechselte er zu UD Levante nach Spanien. Aufgrund von späten Gehaltszahlungen wurde er, nach nur einem Auftritt für Levante in der Saison 2007/08, an den Verein Albacete Balompié verliehen.

Im Januar 2008 wechselte er wieder nach Portugal zu Belenenses Lissabon. Beim 2:1-Erfolg über Naval 1º de Maio, wo er auch ein Tor schoss, wurde er unerlaubt eingesetzt, da er in dieser Saison schon für zwei Klubs in Spanien gespielt hatte. Dem Klub wurden daher, wegen der Verletzung der FIFA-Vorschriften, sechs Punkte abgezogen.

Im August 2008 wechselte Meyong innerhalb von Portugal zu Sporting Braga. Am 23. August 2008 schoss er, im Spiel gegen FC Paços de Ferreira, sein erstes Tor für den neuen Klub. Im UEFA-Pokal erzielte er beim 4:0-Heimerfolg gegen Artmedia Petržalka einen Hattrick.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]