Alpi Eagles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpi Eagles
Fokker 100 der Alpi Eagles
IATA-Code: E8
ICAO-Code: ELG
Rufzeichen: Alpi Eagles
Gründung: 1996
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: Sant'Angelo di Piove di Sacco, ItalienItalien Italien
Heimatflughafen:

Venedig-Marco Polo

Flottenstärke: 10 (+ 10 Bestellungen)
Ziele: National und kontinental
Alpi Eagles hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Alpi Eagles war eine private italienische Fluggesellschaft mit Sitz in Sant'Angelo di Piove di Sacco und Basis auf dem Flughafen Venedig-Marco Polo.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1979 als Aerobaticteam gegründet und spezialisierte sich später auf den Transportmarkt. Im Mai 1996 nahm Alpi Eagles den Passagierliniendienst von Venedig aus auf. Die Fluggesellschaft gehörte Interbanca, Ithifly – Veneto Sviluppo und Titano – Airontours.

Wegen finanzieller Schwierigkeiten stellten die italienischen Luftfahrtbehörden der Airline keine Lizenz mehr aus, so dass diese den Betrieb per 1. Januar 2008 einstellen musste.[1]

Flugziele[Bearbeiten]

Alpi Eagles führte Linienflüge zwischen einigen inneritalienischen und europäischen Zielen durch. Angeflogen wurden Bari, Brindisi, Cagliari, Catania, Cuneo, Mailand, Neapel, Olbia, Palermo und Venedig im Inland sowie international Athen, Barcelona, Nizza, Paris, Timişoara, Bukarest und Tirana.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2007 bestand die Flotte der Alpi Eagles aus zehn Flugzeugen[2]:

Bestellungen[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Avionews (3. Januar 2008)
  2. ch-aviation.ch - Alpi Eagles (englisch) abgerufen am 7. Oktober 2007
  3. finanznachrichten.de - Alpi Eagles Confirms Five Embraer 195 Jet Options 20. Juni 2007

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alpi Eagles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien