André Felipe Ribeiro de Souza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
André
Андре1.jpg

André im Trikot von Dynamo Kiew

Spielerinformationen
Voller Name André Felipe Ribeiro de Souza
Geburtstag 27. September 1990
Geburtsort Cabo FrioBrasilien
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
AD Cabofriense
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2010
2010–2012
2011
2011–2012
2012–
2012–2013
2013–
FC Santos
Dynamo Kiew
Girondins Bordeaux (Leihe)
Atlético Mineiro (Leihe)
Atlético Mineiro
FC Santos (Leihe)
CR Vasco da Gama (Leihe)
51 (28)
9 0(0)
8 0(0)
22 0(7)
6 0(0)
19 0(7)
21 (10)
Nationalmannschaft2
2010– Brasilien 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Oktober 2013
2 Stand: 13. Februar 2011

André Felipe Ribeiro de Souza oder kurz André (* 27. September 1990 in Cabo Frio) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Seit Sommer 2012 steht der Stürmer bei Atlético Mineiro unter Vertrag. Im Mai 2013 wurde er an den Ligakonkurrenten CR Vasco da Gama ausgeliehen.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

André unterzeichnete zu Beginn des Jahres 2009 einen Profivertrag beim brasilianischen Klub FC Santos. Zuvor spielte er bereits für AD Cabofriense. Beim Pelé-Klub kam er im ersten Jahr zu regelmäßigen Einsätzen und schaffte zur Folgespielzeit den Sprung in die erste Elf, wo er mit seinen Sturmpartner Robinho und Neymar für Tore sorgte. 2010 war André maßgeblich am Gewinn der Staatsmeisterschaft von São Paulo und der Copa do Brasil beteiligt. Beide Finalspiele der Copa do Brasil gegen EC Vitória begann der Stürmer, wurde jedoch jeweils von Trainer Dorival Júnior ausgewechselt. Nach einer guten Saison für André wurden europäische Vereine auf den Angreifer aufmerksam. Schließlich wechselte er im Sommer 2010 für 8 Millionen € in die Ukraine und unterzeichnete bei Dynamo Kiew einen Vertrag.[1][2] Bereits nach einem halben Jahr zog es André zum französischen Klub Girondins Bordeaux, wo er bis Sommer auf Leihbasis spielen sollte.[3] Bordeaux hält zudem eine Option auf Verpflichtung des Stürmers. Sein Debüt in der Ligue 1 gab André dann am 6. Februar 2011 in der Partie gegen Olympique Lyon, als ihn Trainer Jean Tigana drei Minuten vor Schluss für Anthony Modeste einwechselte..[4] 2011 zog ihn nach Brasilien zurück zu Atlético Mineiro. Das Team aus Belo Horizonte verlieh ihn aber schon im August 2012 an den FC Santos und anschließend ab Mai 2013 an den CR Vasco da Gama.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

André ist seit 2010 Nationalspieler Brasiliens. Sein Debüt gab der Mittelstürmer am 10. August 2010, nach der enttäuschenden WM in Südafrika, als der brasilianische Verband mit dem neuen Trainer Mano Menezes einen Umbruch in Hinsicht auf die Weltmeisterschaft in Brasilien einläutete. Beim bekanntwerden des Kaders, am 26. Juli 2010, zum ersten Länderspiel nach der WM 2010, war André einer von insgesamt elf Berufenen, ohne bisherigen Länderspieleinsatz.[5] Schließlich stand der Angreifer in der Startformation Brasiliens und wurde beim 2:0-Erfolg über die USA zur 63. Minute gegen Alexandre Pato ausgetauscht.[6] Seither wird André regelmäßig zu Spielen der Nationalmannschaft nominiert.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brasilianer André nach Kiew vom 14. Juni 2010 auf transfermarkt.de
  2. André rejoint le Dynamo vom 18. Juni 2010 auf uefa.com (französisch)
  3. Bordeaux leiht André vom 31. Januar 2011 auf transfermarkt.de
  4. Spielbericht Olympique Lyon - Girondins Bordeaux 0:0 auf weltfussball.de
  5. Kein Ronaldinho, kein Adriano: Mano Menezes nominiert Brasiliens Kader für USA-Freundschaftsspiel vom 26. Juli 2010 auf goal.com
  6. Spielbericht: Brasilien - Vereinigte Staaten 2:0 auf sambafoot.com