Lamborghini Aventador

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Aventador J)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lamborghini
2012-03-07 Motorshow Geneva 4608.JPG
Aventador
Produktionszeitraum: seit 2011
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Roadster
Motoren: Ottomotor:
6,5 Liter (515 kW)
Länge: 4780 mm
Breite: 2030 mm
Höhe: 1136 mm
Radstand: 2700 mm
Leergewicht: 1575 kg
Vorgängermodell: Lamborghini Murciélago
Nachfolgemodell: keine

Der Lamborghini Aventador LP 700-4 ist ein Supersportwagen des Fahrzeugherstellers Lamborghini, der im März 2011 auf dem Genfer Auto-Salon als Nachfolger des Lamborghini Murciélago vorgestellt wurde.[1] Noch bevor die Auslieferung anlief, betrug die Wartezeit schon ein Jahr.

2012 wurden nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes 44 Lamborghini Aventador in Deutschland neu zugelassen, davon 26 Fahrzeuge durch gewerbliche Halter.[2]

Namensgebung[Bearbeiten]

Der Name Aventador (deutsch (frei): „jemanden in den Hintern treten“)[3] geht auf den gleichnamigen Kampfstier zurück. Der Bulle Aventador wurde 1993 als besonders tapfer ausgezeichnet. Außerdem zeichnete er sich durch sein geringes Kampfgewicht aus, das nur knapp über dem Minimalgewicht lag.[3]

Technik[Bearbeiten]

Die selbsttragende Karosserie (Monocoque) des Aventador wurde wie schon die der Studie Sesto Elemento zum großen Teil aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Deshalb ist der Aventador mit 1575 Kilogramm 90 Kilogramm leichter als sein Vorgänger Murciélago. Der Motor ist, wie der des Vorgängers, ein längs eingebauter V12-Mittelmotor mit 6,5 Litern Hubraum. Er leistet maximal 515 kW (700 PS) bei 8250/min−1 und hat ein maximales Drehmoment von 690 N⋅m bei 5500/min−1. Die Kraft wird an alle vier Räder übertragen. Das Leistungsgewicht ist geringer als beim Murciélago, es beträgt 3,06 kg/kW (2,25 Kilogramm pro PS). Der Aventador verbraucht 16,0 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 370 g/km entspricht.[4]

Als Getriebe baut Lamborghini ein sogenanntes „Independent-Shift-Rod“-Getriebe des Herstellers Graziano Trasmissioni ein, das sowohl in einen Automatikmodus als auch über einen über Schaltwippen bedienbaren manuellen Modus versetzt werden kann. Gangwechsel können mit diesem neu entwickelten Getriebe in nur 50 Millisekunden vollzogen werden. Außerdem ist das ISR-Getriebe nur etwa halb so schwer wie ein Doppelkupplungsgetriebe und benötigt auch nur halb soviel Platz.

Beim Fahrwerk und beim Monocoque nahm Lamborghini Anleihen aus dem Rennsport. So werden Aufhängungen an ungleich langen Dreieckslenkern auch in der Formel 1 eingesetzt. Der obere Querlenker betätigt die liegend eingebauten Feder-Dämpfer-Einheiten über Kniehebel („Pushrod-Aufhängung“). Der Vorteil dieser Konstruktion ist das bessere Ansprechverhalten und die geringere ungefederte Masse. Das Monocoque, das durch die Verwendung von Kohlenstofffasern nur 147,5 kg wiegt, birgt vor allem einen Sicherheitsvorteil, da sich im Falle eines Unfalles die Insassen in einer sicheren Fahrgastzelle befinden.

Ausstattung[Bearbeiten]

Der Aventador hat Ledersitze und einen in die Mittelkonsole eingelassenen TFT-Bildschirm. Er wird nicht mit einem klassischen Schlüssel gestartet, sondern mit einem Startknopf, der sich unter einer roten Abdeckung befindet, ähnlich dem Feuerknopf eines Kampfjets. Außen fallen vor allem die Keilform, die (bei höheren Geschwindigkeiten) ausfahrenden Kühlöffnungen am Heck sowie der in der Höhe variierende Heckflügel auf. Das Design orientiert sich an dem Concept Car Sesto Elemento und dem Sondermodell Lamborghini Reventón. Wie schon der Vorgänger Murciélago hat auch der Aventador Scherentüren.

Serienmodelle[Bearbeiten]

Aventador Roadster[Bearbeiten]

Aventador Roadster

Die offene Version des Aventador basiert technisch auf dem Coupé. Auch die Höchstgeschwindigkeit und die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h stimmen mit den Daten des Coupés überein. Beim abnehmbaren Dach handelt es sich nicht mehr um ein Stoffdach wie beim Vorgänger Murciélago, sondern um zwei separate Carbon-Dachhälften zu je 6 Kilogramm, welche im Kofferraum verstaut werden können. Äußerlich fällt abgesehen vom abnehmbaren Dach vor allem die neu entworfene Motorabdeckung auf. Insgesamt steigt das Gewicht des Roadsters aufgrund der benötigten höheren Steifigkeit um etwa 50 Kilogramm.

Sondermodelle[Bearbeiten]

Aventador J[Bearbeiten]

Aventador J Seitenansicht
Aventador J Rückseite

Beim auf dem Genfer Autosalon im Jahr 2012 präsentierten Aventador J handelt es sich um ein Einzelstück[5], welches technisch auf dem Aventador LP 700-4 basiert. Auffallendstes Merkmal ist der Verzicht auf ein Dach und eine Windschutzscheibe sowie ein geändertes Design an Front- und Heckschürze. Der Namenszusatz „J“ stellt eine Reminiszenz an den Miura Jota dar. Der kolportierte Preis liegt bei etwa 2 Millionen Euro.

Aventador LP720-4 50th Anniversario[Bearbeiten]

Pünktlich zum 50. Geburtstag der Marke, stellte Lamborghini im April 2013 mit dem LP720-4 50th Anniversario das auf dem Aventador basierende Jubiläumsmodell vor. Speziell für diese Sonderausführung wurde der Motor um 14 kW auf 529 kW (720 PS) verstärkt, der Allradantrieb bleibt erhalten. Die vorderen und hinteren Stoßfänger, sowie die Seitenschürzen wurden überarbeitet und heben sich aufgrund ihrer mattschwarzen Farbe von der gelben Karosserie ab. Geplant ist eine limitierte Produktion von 200 Fahrzeugen, 100 Coupé und 100 Roadster. Angaben zum Preis machte Lamborghini noch nicht.[6]

Technische Daten[Bearbeiten]

Lamborghini Aventador LP 700-4[4]
Motor 60° V12 MPI
Ventile 48
Nockenwellen 4
Hubraum 6498 cm³
Leistung 515 kW/700 PS bei 8250/min.
Drehmoment 690 N⋅m bei 5500/min-1.
Abgasnorm EURO 5 / LEV II
Antrieb Allrad
Getriebe 7-Gang sequenziell
Bremsen v/h innenbelüftet, gelocht; 400mm / 380mm
Radgröße v/h 19" × 9J / 20" × 12J
Reifengröße v/h 255/35 ZR19 / 335/30 ZR20
Länge 4780 mm
Breite 2030 mm (ohne Rückspiegel)
Höhe 1136 mm
Radstand 2700 mm
Trockengewicht 1575 kg
Gewichtsverteilung 43 % vorn, 57 % hinten
Leergewicht 1575 kg (trocken)
Leistungsgewicht 2,19 kg/PS (trocken)
Höchstgeschwindigkeit 350 km/h
0 bis 100 km/h 2,9 s
0 bis 200 km/h 8,4 s
Tankinhalt 90 Liter
Verbrauch 16,0 Liter pro 100 km
CO2-Emission 370 g/km
Grundpreis 312.970 €

Weitere Bilder[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Im April 2013 gab die Polizei im Emirat Dubai bekannt, dass man zukünftig einen Aventador als Einsatzfahrzeug verwenden werde. Man wolle damit Dubais Image von Luxus und Wohlstand aufbessern und zeigen, dass man die Finanzkrise von 2008 erfolgreich überwunden habe. Ob die Polizei selbst für die Kosten des Fahrzeuges aufkam oder ob es sich um ein Sponsoring von Lamborghini handle, wurde nicht bekannt gegeben.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lamborghini Aventador LP700-4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lamborghini Aventador: Fahrbericht. Der Lambo arrabbiata. AutoBild.de. 9. Dezember 2010
  2. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2012 nach Segmenten und Modellreihen. Kraftfahrt-Bundesamt, abgerufen am 22. Oktober 2014 (PDF; 387 kB).
  3. a b Neuer Lamborghini Aventador: Ein tapferer Stier tritt in den Hintern. FocusOnline. 17. November 2010
  4. a b lamborghini.com: Aventador LP 700-4 Technical Specifications
  5. Lamborghini Aventador J. In: lamborghini.com. Abgerufen am 24. November 2013.
  6. http://www.gtspirit.com/2013/04/17/official-lamborghini-aventador-lp720-4-50th-anniversario/
  7. „Polizei in Dubai: Lamborghini als Streifenwagen“. Spiegel Online. 11. April 2013