Avram Grant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avram Grant
Avram Grant (2008).jpg
Spielerinformationen
Voller Name Avraham „Avram“ Grant
Geburtstag 6. Februar 1955
Geburtsort Petach TikwaIsrael
Stationen als Trainer
1972–1986
1986–1991
1991–1995
1995–1996
1996–2000
2000–2002
2002–2006
2007–2008
2009–2010
2010–2011
2012
Hapoel Petach Tikwa (Jugendtrainer)
Hapoel Petach Tikwa
Maccabi Tel Aviv
Hapoel Haifa
Maccabi Tel Aviv
Maccabi Haifa
Israel
FC Chelsea
FC Portsmouth
West Ham United
Partizan Belgrad

Avraham „Avram“ Grant (hebräisch ‏אַבְרָהָם גְרַנט‎‎; * 6. Mai 1955 in Petach Tikwa) ist ein israelischer Fußballtrainer und -manager.

Karriere[Bearbeiten]

Grant begann seine Trainerkarriere 1972 als Jugendcoach seines Heimatclubs Hapoel Petach Tikwa, bis er 1986 zur A-Mannschaft berufen wurde. Als ersten Erfolg konnte er den Gewinn des Toto-Cups verbuchen, den er noch in seinem ersten Jahr als Profitrainer mit dem Team gewinnen konnte. 1990 wiederholte er diesen Erfolg. Ab 1991 folgten Trainerstationen bei renommierten israelischen Vereinen wie Maccabi Tel Aviv und Maccabi Haifa. Im Jahr 2002 wurde er zum Trainer der Israelischen Fußballnationalmannschaft berufen und ersetzte den Dänen Richard Møller Nielsen. In der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 führte er sein Team auf den dritten Platz hinter Frankreich und der Schweiz, ohne ein Spiel zu verlieren (vier Siege, sechs Unentschieden).

Im selben Jahr wurde der englische Premier League-Club FC Portsmouth auf ihn aufmerksam, der ihn als technischen Direktor verpflichtete. Grant gab dafür sein Traineramt bei der Nationalmannschaft auf. 2007 wurde Grant von seinem langjährigen Bekannten Roman Abramowitsch zum FC Chelsea geholt, wo er zu Saisonbeginn das Amt des Sportdirektors übernahm. Am 20. September desselben Jahres übernahm er von José Mourinho den Posten des Trainers und war seither gemeinsam mit Steve Clarke (seit Oktober 2007 mit Henk ten Cate) für die erste Mannschaft verantwortlich.[1] Am 13. Dezember 2007 wurde sein Vertrag für die nächsten vier Jahre verlängert. Drei Tage nach der Niederlage im Finale der Champions League gegen Manchester United wurde Grant entlassen.

Im Oktober 2009 kehrte er als Fußball-Direktor zum FC Portsmouth zurück und übernahm einen Monat später das Amt des Cheftrainers.[2] Er konnte den gegen Saisonende in die Nähe des Bankrotts geratenen Club jedoch nicht vom Abstieg bewahren, erreichte aber das Finale des englischen Pokals gegen den Chelsea FC. Das Finale ging mit 1:0 verloren. Avram Grant trat zum Saisonende von seinem Amt zurück und wurde danach unter anderem mit dem Erstligisten West Ham United in Verbindung gebracht.[3] Der Transfer Avram Grants zu West Ham United wurde am 3. Juni 2010 bestätigt.[4] Nachdem er den Abstieg aus der Premier League nicht hatte verhindern können, wurde er einen Spieltag vor Ende der Saison entlassen. Im Januar 2012 verpflichtete ihn der serbische Spitzenklub FK Partizan Belgrad als Nachfolger von Aleksandar Stanojević.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Avram Grant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meldung des FC Chelsea vom 20. September 2007
  2. http://www.portsmouthfc.co.uk/News/news/Grant-To-Be-Boss.aspx
  3. Guradian, 20. Mai 2010: "Avram Grant considers West Ham United offer after quitting Portsmouth"
  4. Süddeutsche Zeitung, 3. Juni 2010: "Avram Grant neuer Trainer bei West Ham United"
  5. Saopštenje za javnost upravnog odbora FK „Partizan“, Vereinshomepage des FK Partizan Belgrad vom 13. Januar 2012