Bistum Toluca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Toluca
Basisdaten
Staat Mexiko
Metropolitanbistum Erzbistum Mexiko
Diözesanbischof Francisco Javier Chavolla Ramos
Generalvikar Guillermo Fernández Orozco
Fortino Barrueta Avila
Fläche 5.021 km²
Pfarreien 142 (31.12.2009 / AP2011)
Einwohner 3.318.000 (31.12.2009 / AP2011)
Katholiken 3.105.000 (31.12.2009 / AP2011)
Anteil 93,6 %
Diözesanpriester 298 (31.12.2009 / AP2011)
Ordenspriester 48 (31.12.2009 / AP2011)
Katholiken je Priester 8.974
Ordensbrüder 83 (31.12.2009 / AP2011)
Ordensschwestern 413 (31.12.2009 / AP2011)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de San José de Nazaret
Website www.diocesistoluca.org.mx

Das Bistum Toluca (lat.: Dioecesis Tolucensis, span.: Diócesis de Toluca) ist eine in Mexiko gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Toluca.

Geschichte[Bearbeiten]

Kathedrale San José de Nazaret in Toluca

Das Bistum Toluca wurde am 4. Juni 1950 durch Papst Pius XII. mit der Apostolischen Konstitution Si tam amplo aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Mexiko-Stadt errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.[1] Am 27. Oktober 1964 gab das Bistum Toluca Teile seines Territoriums zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Populo Dei errichteten Bistums Ciudad Altamirano ab.[2] Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 3. November 1984 zur Gründung des mit der Apostolischen Konstitution Quandoquidem ad plenius errichteten Bistums Atlacomulco[3] und am 26. November 2009 zur Gründung des Bistums Tenancingo.

Bischöfe von Toluca[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pius XII: Const. Apost. Si tam amplo, AAS 42 (1950), n. 14, S. 711ff.
  2. Paulus VI: Const. Apost. Populo Dei, AAS 57 (1965), n. 12, S. 823ff.
  3. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Quandoquidem ad plenius, AAS 77 (1985), n. 2, S. 106ff.