Boliviano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boliviano
Staat: Bolivien
Unterteilung: 100 Centavos
ISO-4217-Code: BOB
Abkürzung: Bs
Wechselkurs:
(13. Sep 2014)

EUR = 8,89292 BOB
100 BOB = 11,2449 EUR

CHF = 7,35621 BOB
100 BOB = 13,59396 CHF

Der Boliviano (Abkürzung: Bs) ist die Währung Boliviens.

Ein Boliviano ist in 100 Centavos (Abkürzung c.) unterteilt.

Münzen und Banknoten[Bearbeiten]

Im Umlauf sind Banknoten zu 10, 20, 50, 100 und 200 Bolivianos, sowie Münzen zu 10, 20, 50 Centavos, 1, 2 und 5 Bolivianos

Die früher vorhandenen Münzen zu 5 und 2 Centavos werden nicht mehr nachgeprägt und sind faktisch aus dem Geldumlauf verschwunden; insbesondere die 2-Centavos-Münzen haben inzwischen Sammlerwert. Es gab ursprünglich auch Scheine zu 2 und zu 5 Bolivianos, die aber später durch Münzen ersetzt wurden

Die Münzen bestehen aus rostfreiem Stahl, die neueren 10-Centavos-Münzen haben einen Überzug aus Kupfer, die 5-Bolivianos-Münze besteht aus zwei Metallen, außen aus Stahl, in der Mitte aus Bronze. Es sind zwei verschieden große 2-Bolivianos-Münzen im Umlauf (eine ältere und eine neuere Version). Die 2-Bolivianos-Münze ist nicht rund, sondern hat elf Ecken.

Von den Banknoten sind nebeneinander ältere und neuere Serien im Umlauf, die sich in den Sicherheitsmerkmalen und der Farbgestaltung jeweils leicht unterscheiden..

Die bolivianische Zentralbank lässt die Münzen und Scheine von der spanischen Münzprägeanstalt Fábrica Nacional de Moneda y Timbre in Madrid herstellen, lediglich die Ende 2001 eingeführten 5-Boliviano-Münzen werden von der Royal Canadian Mint in Kanada geprägt. Zurzeit werden Münzen zu 50 Centavos bei der staatl. Münze Baden-Württemberg in Stuttgart geprägt.

Bolivano- und Centavo-Münzen

Geschichte[Bearbeiten]

Banknote zu 10.000 Peso boliviano von 1984

„Boliviano“ war bereits zwischen 1864 und 1953 der Name der bolivianischen Währung, die 1963 durch den Peso boliviano abgelöst wurde. Der heutige Boliviano wurde 1987 eingeführt und ersetzte den Peso boliviano, der infolge hoher Inflation beinahe wertlos geworden war. Der Umtauschkurs betrug 1 Bs = 1 Million Pesos. In der Umgangssprache wird der Boliviano gelegentlich noch Peso genannt, insbesondere bei Kleinbeträgen und einzelnen Münzen.

Verhältnis zum Dollar[Bearbeiten]

Nach seiner Einführung 1987 betrug der Wechselkurs des Boliviano gegenüber dem US-Dollar etwa 1:1, er verlor jedoch beständig an Wert. Ab Mitte der 1990er-Jahre etablierte sich der wertbeständige Dollar in Bolivien immer mehr und erreichte den Status einer faktischen Zweitwährung, war aber nie offizielles Zahlungsmittel.

Zur Stärkung des Boliviano als Zahlungsmittel wurde am 1. Juli 2004 eine zunächst auf zwei Jahre befristete Steuer von zunächst 0,3 % (ab dem 1. Juli 2005: 0,25 %) auf rein inländische Dollar-Transfers mit einem Werte über US$ 1.000,00 eingeführt (Impuesto a las Transacciones Financieras - Abkürzung: ITF). Tatsächlich hat sich der Wechselkurs des Boliviano gegenüber dem Dollar seit der Einführung der Steuer deutlich stabilisiert (beständig ca. (8:1). Die Steuer wurde daher 2006 vorerst um weitere drei Jahre bis Juli 2009 verlängert, der Steuersatz wurde auf 0,15 % gesenkt (Gesetz Nr. 3446 vom 21. Juli 2006).

Weblinks[Bearbeiten]