Cavriago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cavriago
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Cavriago (Italien)
Cavriago
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Reggio Emilia (RE)
Lokale Bezeichnung: Quariégh, Queriégh
Koordinaten: 44° 42′ N, 10° 31′ O44.710.51666666666778Koordinaten: 44° 42′ 0″ N, 10° 31′ 0″ O
Höhe: 78 m s.l.m.
Fläche: 17,00 km²
Einwohner: 9.767 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 575 Einw./km²
Postleitzahl: 42025
Vorwahl: 0522
ISTAT-Nummer: 035017
Volksbezeichnung: Cavriaghesi
Schutzpatron: Johannes der Täufer
Website: Cavriago

Cavriago ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 9767 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 8,5 Kilometer westlich von Reggio nell’Emilia. Die Enza fließt 6,5 Kilometer westlich von Cavriago.

Geschichte[Bearbeiten]

996 wird die Ortschaft erstmals urkundlich erwähnt. Das Dokument aus den Kapitulararchiv Parmas ist noch heute erhalten und verzeichnet die Schenkung einer Befesting namens Corviaco durch die Gräfin Rolenda, einer (illegitimen) Tochter Hugos I., an Paulone Bovini (bzw. Paulone Bruini) am 1. Dezember 996. Allerdings deutet der Name bereits auf eine römische Gründung (curvus ager, durch die bergige Region) hin. Angesichts der wenige Kilometer nördlich verlaufenden Via Emilia liegt dieser Schluss nahe.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Strada Statale 9 Via Emilia verläuft 4 Kilometer nördlich von Cavriago von Parma nach Reggio nell’Emilia. Zwei Haltepunkte an der nichtelektrifizierten Bahnstrecke von Reggio nell’Emilia nach Canossa-Ciano d'Enza bestehen in Cavriago.

Trivia[Bearbeiten]

In Cavriago steht eines der wenigen Lenin-Denkmäler in Westeuropa. Die Marxistisch-Leninistische Partei Italiens gedenkt ihm im Januar hier.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.