Bibbiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Bibbiano. Für gleichnamige Ortsteile siehe Hauptartikel der Gemeinden Buonconvento, Capolona und Colle di Val d’Elsa.
Bibbiano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Bibbiano (Italien)
Bibbiano
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Reggio Emilia (RE)
Lokale Bezeichnung: Bibiân, Bibiēn
Koordinaten: 44° 40′ N, 10° 28′ O44.66666666666710.466666666667121Koordinaten: 44° 40′ 0″ N, 10° 28′ 0″ O
Höhe: 121 m s.l.m.
Fläche: 28,02 km²
Einwohner: 10.202 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 364 Einw./km²
Postleitzahl: 42021
Vorwahl: 0522
ISTAT-Nummer: 035004
Volksbezeichnung: Bibbianesi
Schutzpatron: Mariä Himmelfahrt
Website: Bibbiano

Bibbiano ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 10.202 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 13 Kilometer südwestlich von Reggio nell’Emilia und etwa 18 Kilometer südöstlich von Parma. Westlich von Bibbiano fließt die Enza.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge Bibbianos können kaum festgelegt werden: Siedlungsreste aus der Steinzeit sind zwar nachweisbar, eine feste Siedlung hat vermutlich erst in der römischen Antike bestanden, die Vibianus oder Baebianus fundus geheißen haben mag und ein fruchtbares Gebiet bezeichnete.

Verkehr[Bearbeiten]

An der nichtelektrifizierten Bahnstrecke von Reggio nell'Emilia nach Canossa-Ciano d'Enza liegt der Haltepunkt von Bibbiano. Auch der Ortsteil Piazzola hat einen weiteren Haltepunkt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bibbiano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.