Celebrity Cruises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celebrity Cruises
Logo
Rechtsform Incorporated,
Tochter der Royal Caribbean Cruises Ltd.
Gründung 1989
Sitz Miami, Florida
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Michael Bayley President & CEO
Branche Tourismus (Kreuzfahrten)
Website www.CelebrityCruises.de

Celebrity Cruises ist eine Kreuzfahrtgesellschaft, die zur Royal Caribbean Cruises Ltd. gehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Celebrity Cruises wurde 1989 als eine selbständige Kreuzfahrtgesellschaft von der griechischen Reederei Chandris gegründet. Nach dem ersten Kreuzfahrtschiff Meridian wurden mit den von der Meyer Werft in Papenburg gebauten Schiffen Horizon (heute: Pacific Dream) und Zenith weitere Kreuzfahrtschiffe in Dienst gestellt. Danach folgten die Neubauten der Century-Klasse, Century, Mercury und Galaxy.

Im Jahre 1997 wurde Celebrity Cruises durch Royal Caribbean Cruise Line übernommen, zusammen firmieren sie seitdem als Royal Caribbean Cruises Ltd. Zur aktuellen Flotte gehören elf Schiffe. Der letzte Neubau einer Serie von 5 Schiffen wurde im Oktober 2012 von der Meyer Werft abgeliefert. Alle Schiffe der Reederei sind im Fünf-Sterne-Segment angesiedelt. Am 4. Mai 2007 gab Celebrity Cruises bekannt, die beiden kleineren Schiffe Azamara Journey und Azamara Quest unter der neu geschaffenen Marke Azamara Club Cruises als Deluxe-Produkt zu vermarkten.[1]

Aktuelle Flotte[Bearbeiten]

Die Schiffe tragen auf dem Schornstein das Logo der Reederei. Das „X“ steht für den griechischen Buchstaben „Chi“ als Logo der Chandris-Flotte. Seit 2003 ist der erste Teil der Schiffsnamen in der Flotte „Celebrity“. In den letzten Jahren wurde die aus fünf Schiffen bestehende Solstice-Klasse auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Das letzte Schiff dieser Klasse, die Celebrity Reflection, nimmt im Oktober 2012 den Betrieb auf. Zwischen 2010 und 2012 wurden zudem die älteren Schiffe der Millennium-Klasse modernisiert und um Einrichtungen der neueren Solstice-Klasse erweitert.

„Century“-Klasse[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Bauwerft Status/Verbleib
Celebrity Century 1995 70.606 BRZ 843 Meyer Werft, Papenburg seit Dezember 1995 in Dienst

„Millennium“-Klasse[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Bauwerft Status/Verbleib
Celebrity Millennium 2000 90.228 BRZ 999 970 Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire seit Juli 2000 in Dienst
Celebrity Infinity 2001 90.228 BRZ 999 970 Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire seit Februar 2001 in Dienst
Celebrity Summit 2001 90.228 BRZ 999 970 Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire seit September 2001 in Dienst
Celebrity Constellation 2002 90.228 BRZ 999 970 Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire seit April 2002 in Dienst

„Solstice“-Klasse[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Bauwerft Status/Verbleib
Celebrity Solstice 2008 121.878 BRZ 1.271 1.426 Meyer Werft, Papenburg seit November 2008 in Dienst
Celebrity Equinox 2009 121.878 BRZ 1.271 1.426 Meyer Werft, Papenburg seit Juli 2009 in Dienst
Celebrity Eclipse 2010 121.878 BRZ 1.271 1.426 Meyer Werft, Papenburg seit April 2010 in Dienst
Celebrity Silhouette[2] 2011 122.210 BRZ 1.271 1.443 Meyer Werft, Papenburg seit Juli 2011 in Dienst
Celebrity Reflection[3][4] 2012 126.000 BRZ 1.271 1.515 Meyer Werft, Papenburg seit August 2012 in Dienst

„Xpedition“-Klasse[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Bauwerft Status/Verbleib
Celebrity Xpedition 2001 2.842 BRZ 45 Cassens-Werft, Emden seit 2001 in Dienst

Flotte von Azamara Cruises[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Besatzung Kabinen Bauwerft Status/Verbleib
Azamara Quest 2000 30.277 BRZ 390 355 Chantiers de l'Atlantique, Saint-Nazaire seit Oktober 2007 im Reedereidienst
Azamara Journey 2000 30.277 BRZ 390 355 Chantiers de l'Atlantique, Saint-Nazaire seit Dezember 2008 im Reedereidienst

Ehemalige Schiffe[Bearbeiten]

Name Baujahr Vermessung Reederei-
dienst
Bauwerft Status/Verbleib
Meridian 1963 30.440 BRT 1990–1997 Cantieri Riuniti dell' Adriatico, Monfalcone 1997 an Sun Cruises verkauft, 1999 als Sun Vista gesunken
Horizon 1990 46.811 BRZ 1990–2005 Meyer Werft, Papenburg 2005 an Royal Caribbean Cruises verkauft, seit 2009 von Pullmantur Cruises als Pacific Dream
Zenith 1992 47.255 BRZ 1992–2007 Meyer Werft, Papenburg 2007 an Pullmantur Cruises verkauft
Galaxy 1995 77.713 BRZ 1996–2009 Meyer Werft, Papenburg 2008: Celebrity Galaxy, Anfang 2009 an TUI Cruises verkauft: Mein Schiff, seit 2010 Mein Schiff 1
Mercury 1997 76.522 BRZ 1997–2010 Meyer Werft, Papenburg 2008: Celebrity Mercury, Mitte 2010 an TUI Cruises verkauft, seit 2011 Mein Schiff 2

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Celebrity Cruises Presents New, Deluxe Cruise Line: Azamara Cruises, Pressemitteilung von Celebrity Cruises, 4. Mai 2007.
  2. Celebrity Cruises Announces Fourth Solstice-Class Ship, Pressemitteilung von Celebrity Cruises, 21. Mai 2007.
  3. Baubeginn der Celebrity Reflection in der Papenburger Meyer Werft.
  4. Abweichungen der Celebrity Reflection zu den anderen Solstice-Class Schiffen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Celebrity Cruises ships – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien