Christian Laflamme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Christian Laflamme Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. November 1976
Geburtsort Saint-Charles-de-Bellechasse, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 2. Runde, 45. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1992–1994 Verdun Collège Français
1994–1996 Beauport Harfangs
1996–1997 Indianapolis Ice
1997–1999 Chicago Blackhawks
1999–2000 Edmonton Oilers
2000–2001 Montréal Canadiens
2001–2004 St. Louis Blues
2004–2005 Kassel Huskies
2005–2008 Nürnberg Ice Tigers
2008–2010 Lois Jeans de Pont-Rouge

Christian Laflamme (* 24. November 1976 in Saint-Charles-de-Bellechasse, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt für Lois Jeans de Pont-Rouge in der Ligue Nord-Américaine de Hockey spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,85 m große Verteidiger begann seine Juniorkarriere in der kanadischen Juniorenliga Québec Major Junior Hockey League beim Verdun Collège Français sowie den Beauport Harfangs, bevor er während des NHL Entry Draft 1995 an insgesamt 45. Position in der zweiten Runde von den Chicago Blackhawks ausgewählt wurde.

In der Saison 1996/97 spielte der Rechtsschütze die meiste Zeit für das IHL-Farmteam der Blackhawks, die Indianapolis Ice, allerdings absolvierte er auch seine ersten vier NHL-Einsätze für Chicago. Während der Saison 1997/98 gehörte er mit 72 Spielen zum festen Stammkader der Blackhawks, zur Hälfte der Folgesaison wechselte Laflamme zum Ligakonkurrenten Edmonton Oilers. Weitere NHL-Stationen waren die Montréal Canadiens sowie die St. Louis Blues.

2004 wechselte Christian Laflamme in die DEL zu den Kassel Huskies, nach einer Spielzeit in Kassel folgte sein Engagement bei den Nürnberg Ice Tigers. In der Spielzeit 2006/07 erreichte er mit den Nürnbergern das Play-off-Finale, welches gegen die Adler Mannheim verloren ging.

Der Kanadier ist verheiratet und hat einen Sohn. Nach der Saison 2008/09 verließ er Nürnberg in Richtung seiner Heimat Kanada, wo er nach einer weiteren Spielzeit bei den Lois Jeans de Pont-Rouge aus der Ligue Nord-Américaine de Hockey seine Karriere beendete. Die Sinupret Ice Tigers verpflichteten den Defensivspieler im Jahr 2008 nochmal für ein Wochenende um die Qualifikation für die Champions Hockey League zu erreichen. Anschließend wurde sein Vertrag wieder aufgelöst.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1992/93 Verdun Collège Français QMJHL 69 2 17 19 70
1993/94 Verdun Collège Français QMJHL 72 4 34 38 85
1994/95 Beauport Harfangs QMJHL 67 6 41 47 82 8 1 4 5 6
1995/96 Beauport Harfangs QMJHL 41 13 23 36 63
1996/97 Indianapolis Ice IHL 62 5 15 20 60 4 1 1 2 16
1996/97 Chicago Blackhawks NHL 4 0 1 1 2
1997/98 Chicago Blackhawks NHL 72 0 11 11 59
1998/99 Portland Pirates AHL 2 0 1 1 2
1998/99 Chicago Blackhawks NHL 62 2 11 13 70
1998/99 Edmonton Oilers NHL 11 0 1 1 0 4 0 1 1 2
1999/00 Edmonton Oilers NHL 50 0 5 5 32
1999/00 Montréal Canadiens NHL 15 0 2 2 8
2000/01 Montréal Canadiens NHL 39 0 3 3 42
2001/02 Worcester IceCats AHL 62 2 17 19 52
2001/02 St. Louis Blues NHL 8 0 1 1 4
2002/03 Worcester IceCats AHL 8 0 4 4 6
2002/03 St. Louis Blues NHL 47 0 9 9 45 5 0 0 0 4
2003/04 St. Louis Blues NHL 16 0 1 1 20
2003/04 Worcester IceCats AHL 28 1 4 5 25 7 0 0 0 6
2004/05 Kassel Huskies DEL 43 4 12 16 96 71 0 1 1 12
2005/06 Nürnberg Ice Tigers DEL 51 6 12 18 86
2006/07 Sinupret Ice Tigers DEL 50 5 16 21 172 13 0 5 5 28
2007/08 Sinupret Ice Tigers DEL 54 5 25 30 76 5 0 1 1 4
2008/09 Lois Jeans de Pont-Rouge LNAH 39 2 20 22 24
2009/10 Lois Jeans de Pont-Rouge LNAH 34 3 9 12 34
QMJHL gesamt 249 25 115 140 300 28 8 21 29 38
IHL gesamt 62 5 15 20 60 4 1 1 2 16
AHL gesamt 100 3 26 29 85 7 0 0 0 6
NHL gesamt 324 2 45 47 282 9 0 1 1 6
DEL gesamt 198 20 65 85 430 18 0 6 6 32

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation) 1 Play-Downs

Weblinks[Bearbeiten]