Crime of the Century (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crime of the Century
Studioalbum von Supertramp
Veröffentlichung September 1974
Aufnahme Februar – Juni 1974
Label A&M Records
Format LP, MC, und CD
Genre Progressive Rock
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 44:13 (CD)

Besetzung

siehe unten

Produktion Ken Scott und Supertramp

Studios

Chronologie
Indelibly Stamped
(1971)
Crime of the Century Crisis? What Crisis?
(1975)

Crime of the Century ist das dritte Studio-Album der britischen Pop-/Rockband Supertramp und zugleich der Titel eines Liedes dieser Platte. Im Vergleich zum Vorgängeralbum Indelibly Stamped (1971) agierte die neu formierte Band bei dessen Aufnahme erstmals in ihrer klassischen Besetzung. Es erschien im September 1974 und verschaffte der Band den Durchbruch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Für die Aufnahme zur LP Crime of the Century kamen Supertramp (zum ersten Mal) in ihrer Erfolgs-Besetzung zusammen. Weiterhin zur Band gehörten ihre zwei verbliebenen Gründungsmitglieder, Komponisten und Sänger Rick Davies (Keyboards, Mundharmonika, Gesang) und Roger Hodgson (Gitarren, Klavier, E-Piano, Gesang). Hinzu gesellten sich nun John Helliwell (Saxophon, Klarinette, Querflöte, Hintergrundgesang), Bob Siebenberg (Schlagzeug, Perkussion) und Dougie Thomson (Bassgitarre). Die Gruppe war also weiterhin als (umbesetztes) Quintett aktiv.

Als Gastmusiker (erstmals in der Bandgeschichte) agierten zum Beispiel: eine Streichergruppe unter Leitung von Richard Hewson, Scott Gorham (von Thin Lizzy), Christine Helliwell und Vicky Siebenberg (alle drei Begleitgesang) und Ken Scott (Wasser-Gong). Scott, der zuvor für David Bowie und The Beatles gearbeitet hatte, fungierte als Co-Produzent.

Alle Songs wurden von Davies und Hodgson geschrieben, die ihre Werke jeweils selbst sangen. Viele dieser Songs werden noch heute bei den Supertramp-Konzerten gespielt (School, Bloody Well Right, Rudy und Crime of the Century). Alle, mit Ausnahme von If Everyone Was Listening, erschienen später auf dem 1980er Live-Album Paris.

Im Folgejahr erschien das Album Crisis? What Crisis?.

Liedliste[Bearbeiten]

Das Album Crime of the Century (Original: LP „AMLS 68258“) enthält acht Lieder. Die angegebenen Längen beziehen sich auf eine CD-Version („MFSL – UDCD 505“) des Albums, das 44:13 Minuten lang ist. Auf der ursprünglichen Schallplatte (LP) befinden sich die Songs 1 bis 4 auf der A-Seite und 5 bis 8 auf der B-Seite. Alle Lieder, außer jenen mit entsprechender Gesangs-Anmerkung („G.:“), wurden per Hauptstimme von ihren Autoren, die in „()“ genannt sind, gesungen.

LP-Seite A

  1. School – 5:37 – (Hodgson); G.: Hodgson; Teile: Davies
  2. Bloody Well Right – 4:32 – (Davies)
  3. Hide in Your Shell – 6:49 – (Hodgson)
  4. Asylum – 6:44 – (Davies); G.: Davies; Teile: Hodgson

LP-Seite B

  1. Dreamer – 3:31 – (Hodgson); G.: Hodgson; Teile: Davies
  2. Rudy – 7:21 – (Davies); G.: Davies; Teile: Hodgson
  3. If Everyone Was Listening – 4:05 – (Hodgson)
  4. Crime of the Century – 5:34 – (Davies)

Besetzung[Bearbeiten]

Die Band

Gastmusiker:

Aufnahme und Produktion[Bearbeiten]

Das Album wurde von Februar bis Juni 1974 in London (Großbritannien) in den Ramport Studios (Lambeth), das sich damals im Besitz der Band The Who befand, in den Scorpio Sound Studios und in den Trident Studios (Soho) aufgenommen. Als Produzenten agierten Ken Scott und Supertramp. Die Toningenieure waren Ken Scott und John Jansen. Das Cover und die Photographien stammen von Paul Wakefield, die künstlerische Leitung hatte Fabio Nicoli inne.

Charts[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Crime of the Century
  UK 4 Nov. 1974 [1]
  US 38 1975 [2]
Singles
Dreamer
  UK 13 Feb. 1975 [1]
  US 15 1980 [2]
Bloody Well Right
  US 35 1975 [2]

Album:
Die LP Crime of the Century verkaufte sich gut und kam in Großbritannien in die Top-10 der Album-Charts und in den USA in die Top-40 der Billboard 200.

Singles:
Als Singleauskopplungen wurden ausgewählt: Dreamer (Hodgson) mit Bloody Well Right (Davies) als zweites Lied, das in den britischen und in den US-amerikanischen Single-Charts in die Top-20 kam, und Bloody Well Right (Davies) mit If Everyone Was Listening (Hodgson) als zweiter Song, das sich in den US-Charts in den Top-40 platzierte.

Ein halbes Jahr zuvor (März 1974) war bereits die Single Land Ho (Hodgson) mit dem auf der Rückseite befindlichen Lied Summer Romance (Davies) erschienen, die die Band erstmals im klassischen Lineup präsentierte. Die Single wurde – wie auch später Crime of the Century – von Ken Scott produziert, erreichte allerdings noch keine Chartplatzierung. Ein Remake von Land Ho befindet sich auf Roger Hodgsons 1987er Solo-Album Hai Hai. Außerdem wurden A- und B-Seite der Single 2005 auf dem Best-of-Sampler Retrospectacle – The Supertramp Anthology wiederveröffentlicht.

CD-Neuveröffentlichungen[Bearbeiten]

MFSL[Bearbeiten]

Das Album erschien im Jahr 1987 vom Label „Mobile Fidelity Sound Lab“ als Gold-CD MFSL – UDCD 505 (Ultradisc II).

A&M[Bearbeiten]

1997 und 2002 erschienen vom Label „A&M Records“ überarbeitete Neuauflagen des Albums Crime of the Century, deren Aufnahmen von den originalen Bändern stammen. Die Büchlein sind angelehnt an die Album-Gestaltung (mit Liedtexten) der Original-CD.

Aufnahme und Produktion:

  • Remastering – Sterling Sound (Manhattan, New York City, New York), USA – Greg Calbi und Jay Messina
  • Remastering-Aufsicht – Bill Levenson
  • Künstlerische Leitung – Vartan
  • Cover-Gestaltung – Mike Diehl
  • Produktions-Koordination – Beth Stempel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b everyhit.com (Abgerufen am 7. Mai 2010)
  2. a b c Chart history - Supertramp. In: Allmusic. Abgerufen am 7. Mai 2010.