Dan Stevens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Stevens

Daniel Jonathan Stevens (* 10. Oktober 1982 in Croydon, Greater London) ist ein britischer Schauspieler.

Werdegang[Bearbeiten]

Stevens war Stipendiat an der renommierten Tonbridge School und später an der Cambridge Universität. In Cambridge war er Mitglied der Theatergruppe Cambridge Footlights und studierte Englische Literatur am Emmanuel College. Er hat in Großbritannien und den USA mit Theaterregisseuren wie Sir Peter Hall und Samuel West zusammengearbeitet. 2005 war er für seine Rolle als Orlando in Wie es euch gefällt für den Ian-Charleson-Award nominiert.

2006 spielte er die Hauptrolle des Nick Guest in der BBC Verfilmung von Alan Hollinghursts mit dem Booker Prize ausgezeichneten Romans Die Schönheitslinie ("The Line of Beauty"). Im selben Jahr stand er als Simon Bliss in Hay Fever von Noël Coward im Haymarket Theatre auf der Bühne, zusammen mit Peter Bowles und Judi Dench unter der Regie von Peter Hall. Ebenfalls für die BBC spielte er Lord Holmwood in der 2006 Verfilmung von Dracula zusammen mit Marc Warren, Sophia Myles und David Suchet und ein Jahr später die Rolle des Basil Brookes im Fernsehfilm Maxwell. 2008 spielte Stevens den Edward Ferrars in der BBC-Fernsehserie Sinn und Sinnlichkeit und trat in Bill Kenwrights Neuinszenierung von Noël Cowards Theaterstück The Vortex auf.

Neujahr 2009 war er im britischen Fernsehen auf ITV1 in Marple: Nemesis zu sehen und ebenfalls Anfang 2009 als Hildegard Knefs zweiter Ehemann David Cameron in der Filmbiografie Hilde auch in den deutschen Kinos. Von Juni bis September 2009 trat er erneut im Londoner West End auf und spielte die Rolle des Septimus Hodge in der Neuinszenierung von Tom Stoppards Arkadien ("Arcadia") am Duke of York's Theatre.[1] Im gleichen Jahr drehte er den Kinofilm The Knowledge of Others. Von 2010 bis 2012 spielte Stevens in der ITV Fernsehserie Downton Abbey Matthew Crawley, den Cousin und Erben des Earl of Grantham. Nach dem großen Erfolg der Serie hat er in den USA 2012 in dem Kinofilm Vamps - Dating mit Biss in der Hauptrolle Alicia Silverstone in einer Nebenrolle mitgespielt.

Stevens hat einer Reihe von Hörbüchern seine Stimme geliehen, unter anderem Snakehead von Anthony Horowitz, The Dragon's Eye von Dugald Steer und The Outcast von Sadie Jones. Zudem hat er für die Reihe The Carte Noire Readers Szenen aus Werken der Weltliteratur gelesen, so z. B. Charles Dickens' Große Erwartungen und Jonathan Coe's The Rotters' Club.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Bühne (Auswahl)[Bearbeiten]

Jahr Stück Rolle Autor Regie Theater
2009 Arcadia Septimus Hodge Tom Stoppard David Leveaux Duke of York's Theatre
2009 Every Good Boy Deserves Favour Arzt Tom Stoppard Felix Barrett/Tom Morris National Theatre
2008 The Vortex Nicky Lancaster Noël Coward Peter Hall Apollo Theatre
2006 Hay Fever Simon Bliss Noël Coward Peter Hall Theatre Royal Haymarket
2006 The Romans in Britain Marban/Maitland Howard Brenton Samuel West Crucible Theatre, Sheffield
2005 Much Ado About Nothing Oliver William Shakespeare Peter Hall Theatre Royal, Bath
2004/2005 As You Like It Orlando William Shakespeare Peter Hall Rose Theatre, Kingston & US Tour

Hörbücher (Auswahl)[Bearbeiten]

Jahr Titel Autor Verlag
2010 Blueeyedboy Joanne Harris Corgi
2010 The Prince of Mist Carlos Ruiz Zafon Orion
2010 War Horse Michael Morpurgo Harper Collins
2009 Crocodile Tears Anthony Horowitz Walker Books Ltd.
2009 Wolf Hall Hilary Mantel Harper Collins
2009 A Week in December Sebastian Faulks Random House
2009 The Angel's Game Carlos Ruiz Zafon Orion
2009 The Dragon Diary Dugald A. Steer Orion
2008 The Outcast Sadie Jones Random House
2008 Day A. L. Kennedy Random House
2008 Die With Me Elena Forbes Quercus Publishing
2007 The Dragon's Eye Dugald A. Steer Orion
2007 Strike Back Chris Ryan Random House
2007 Snakehead Anthony Horowitz Walker Books Ltd.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Theo Bosanquet: Critics Hail Stoppard's Arcadia. In: Review Round-up. Whatsonstage.com. Abgerufen am 9. Juni 2009.