Wie es euch gefällt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten des Dramas
Titel: Wie es euch gefällt
Originaltitel: As You Like It
Gattung: Komödie
Originalsprache: Englisch
Autor: William Shakespeare
Erscheinungsjahr: 1623
Personen
  • Der Herzog; in der Verbannung
  • Friedrich; Bruder des Herzogs und Usurpator seines Gebiets
  • Amiens und Jacques; Edelleute, die den Herzog in der Verbannung begleiten
  • Le Beau; ein Hofmann in Friedrichs Diensten
  • Charles; Friedrichs Ringer
  • Oliver, Jakob und Orlando; Söhne des Freiherrn Rowland de Bois
  • Adam und Dennis; Bediente Olivers
  • Probstein; der Narr
  • Olivarius Textdreher; ein Pfarrer
  • Corinnus und Silvius; Schäfer
  • Wilhelm; ein Bauernbursche, in Käthchen verliebt
  • (Eine Person, die den Hymen vorstellt)
  • Rosalinde; (Tochter des vertriebenen Herzogs)
  • Celia; (Friedrichs Tochter)
  • Phöbe; (eine Schäferin)
  • Käthchen; (ein Bauernmädchen)
  • (Edelleute der beiden Herzöge, Pagen, Jäger und andres Gefolge)
Szene aus Wie es euch gefällt, Francis Hayman, um 1750.
Hugh Thomson: Rosalind and Celia (1909)

Wie es euch gefällt (englisch As You Like It) ist ein Theaterstück von William Shakespeare.

Das Stück wurde am 4. August 1600 zum Druck eingereicht, doch wurde seine Drucklegung zu dieser Zeit offenbar verhindert. Eine Notiz neben dem Eintrag lautet: „…to be staied“. Es war das einzige von vier an diesem Tag im Druckerregister (Stationers Register) eingereichten Stücken, das dauerhaft unter dem Einspruch der Verwahrung blieb und keine Druckerlaubnis erhielt. Dafür sind spezifische Gründe genannt worden. Es gibt keine Quarto-Ausgabe dieses Theaterstückes. Erst 23 Jahre später erschien das Werk erstmals im Druck in der ersten Shakespeare-Gesamtausgabe (Shakespeares Folio).

Handlung[Bearbeiten]

Herzog Friedrich entmachtet seinen älteren Bruder Herzog Senior, der daraufhin mit einer Anzahl treuer Lords in den Wald von Arden in die Verbannung geht. Rosalind, die älteste Tochter Seniors, bleibt an Friedrichs Hof bei dessen mit ihr befreundeten Tochter Celia. - Nach dem Tod von Sir Rowland de Bois wird sein ältester Sohn Oliver Haupterbe, sein jüngster Sohn Orlando erhält nur tausend Kronen; zudem verweigert Oliver ihm eine angemessene Ausbildung. Bei einer Auseinandersetzung geht Orlando seinem älteren Bruder an die Kehle. Daraufhin plant Oliver, Orlando in einem Ringkampf mit dem Hofringer Charles zu Schaden kommen zu lassen. Unerwartet gewinnt jedoch Orlando den Kampf; die zuschauende Rosalind und er verlieben sich ineinander. Orlando erfährt, dass Herzog Friedrich ihm missgünstig ist und flieht in den Ardenner Wald. Rosalind wird von Friedrich verbannt. Sie beschließt, sich als Mann "Ganymede" zu verkleiden und Celia folgt ihr als Ganymedes Schwester Aliena. Gemeinsam mit dem Narren Touchstone erreichen sie den Ardenner Wald.

Gemeinsam an einem gedeckten Tisch bei Herzog Senior philosophiert der getreue Lord Jacques über das Leben und die Welt:

And so, from hour to hour, we ripe and ripe,
And then, from hour to hour, we rot and rot,
And thereby hangs a tale. (II.vii.26-28)
All the world´s a stage,
And all the men and women merely players;
They have their exits and their entrances; (II.vii.139-141)

Orlando ist bereits von Herzog Senior aufgenommen worden und schreibt für seine verloren geglaubte Rosalind Liebesgedichte, die er an Bäume hängt. Rosalind findet die Gedichte, nutzt ihre Verkleidung, um Orlando über seine wahren Gefühle für sie zu befragen, und erklärt als Ganymede, Orlando von seinem Liebeskummer zu kurieren, wenn Orlando Ganymede so umwerbe, als handele es sich um Rosalind, womit Orlando einverstanden ist. Beide verlieben sich jedoch immer mehr ineinander. Im Wald fassen Touchstone und die Ziegenhirtin Audrey den Entschluss zu heiraten. Der junge Schäfer Silvius umwirbt die Schäferin Phöbe, die sich jedoch in Ganymede verliebt und dem vermeintlichen Mann einen Liebesbrief schreibt.

Das Idyll im Wald wird bedroht, weil Friedrich Oliver ausschickt, um Orlando zu finden - er hofft so der beiden Ausreißerinnen Celia und Rosalind habhaft zu werden. Im Wald wird Oliver fast getötet, als sich dem Schlafenden eine Schlange um den Hals windet und anschließend noch eine Löwin auftaucht, jedoch von dem mutigen Orlando gerettet, der die Tiere vertreibt; durch dieses Erlebnis wird Oliver ein neuer Mensch und die Brüder versöhnen sich. Oliver und Celia verlieben sich und die Hochzeit soll am nächsten Tag stattfinden. Orlando bedauert, dass er seine Rosalind nicht heiraten kann, aber Ganymede verspricht dies durch Magie möglich zu machen. Auf der Hochzeit gibt sie sich als Rosalind zu erkennen, Phöbe wendet sich daraufhin ihrem Verehrer Silvius zu, und auch Touchstone und Audrey stellen sich ein. Alle vier Paare werden von Hymen, dem Gott der Heirat, vermählt und ein großes Hochzeitsfest beginnt. Inmitten der Feierlichkeiten erfährt die Hochzeitsgesellschaft, dass Herzog Friedrich auf dem Weg in den Ardenner Wald einem religiösen Menschen begegnete, der ihn zu einem friedliebenden Leben bekehrte, und deshalb Herzog Senior sein Herzogtum zurückgibt.

Verfilmungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • William Shakespeare: As You Like It. Englisch-Deutsche Studienausgabe. Deutsche Prosafassung und Anmerkungen von Ilse Leisi, Einleitung und Kommentar von Hugo Schwaller. Stauffenburg, Tübingen 2000, ISBN 3-86057-558-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wie es euch gefällt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien